Tourismus in Ägypten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pyramiden von Gizeh

Der Tourismus in Ägypten spielt eine bedeutende wirtschaftliche Rolle und gehört zu den wichtigsten Einnahmequellen des Landes. 2018 wurde Ägypten von über 10 Millionen ausländischen Gästen besucht, womit das Land hinter Marokko und Südafrika das am meisten besuchte in Afrika war. Die Tourismusindustrie beschäftigt 2,5 Millionen Personen (9,4 % aller Arbeitsplätze) und leistet einen Beitrag von 29,6 Milliarden US-Dollar zum Bruttoinlandsprodukt (5,6 % der gesamten Wirtschaftsleistung). Er bringt dem Land zudem wichtige Deviseneinnahmen, da Ägypten über eine im globalen Wettbewerb ansonsten nur wenig wettbewerbsfähige Industrie verfügt und ein hohes Handelsbilanzdefizit aufweist.[1]

Grundlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der reichen Geschichte des Landes, einer hohen Anzahl an Sehenswürdigkeiten und der geografischen Nähe zu Europa verfügt der Tourismus in Ägypten über hervorragende Grundlagen. Regionen, in denen sich der Tourismus konzentriert, sind die Küstengebiete am Roten Meer, große Städte und Stätten von besonderem touristischen Interesse wie die Pyramiden von Gizeh oder die Tempel von Abu Simbel. Auch der Nil wird zunehmend touristisch erschlossen.[2] Die Hauptsaison in Ägypten geht von Mitte Oktober bis Mai, wenn die Temperaturen am angenehmsten sind. Die meisten internationalen Touristen erreichen das Land über seine 9 internationalen Flughäfen.[3]

Dem Tourismus wird von den bisherigen Regierungen hohe Priorität als Instrument der nationalen Entwicklung beigemessen. Als problematisch erweist sich die schlechte Sicherheitslage und anhaltende politische Instabilität im Land. Das Auswärtiges Amt erteilt derzeit (Stand: Juni 2019) eine Teilreisewarnung und hält zu erhöhter Vorsicht an. Von Reisen in den Norden Sinais und an die Grenze zu Gaza und Israel wird aufgrund der schlechten Sicherheitslage abgeraten.[4]

Im Travel and Tourism Competitiveness Report 2017 des World Economic Forum belegt Ägypten Platz 74 von 136 Ländern.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zahl der Touristen in Ägypten belief sich 1951 auf 100.000 Personen. Der Tourismus wurde ab den 1970er Jahren als ein wichtiger Wirtschaftszweig gezielt gefördert. In dieser Zeit begann Ägypten die Visabeschränkungen für fast alle europäischen und nordamerikanischen Länder zu lockern und mit Werbekampagnen Reisende anzulocken. 1976 stand der Tourismus im Mittelpunkt des Fünfjahresplans der Regierung, in dem 12 % des Budgets für die Modernisierung staatseigener Hotels, die Einrichtung eines Darlehensfonds für private Hotels und die Modernisierung der Infrastruktur (einschließlich Straße, Schiene und Eisenbahn) bereitgestellt wurden. Außerdem wurde die Luftkonnektivität für die wichtigsten Touristenzentren entlang der Küste verbessert.

1979 wurden Tourismusexperten und -berater aus der Türkei hinzugezogen, und mit türkischer Hilfe wurden zwischen 1979 und 1981 mehrere neue Hochschulen eingerichtet, um Diplomkurse in Gastronomie und Tourismusmanagement anzubieten. Die Anzahl der Touristen stieg 1981 auf 1,8 Millionen und 2000 auf 5,1 Millionen an. Erste Rückschläge gab es durch politisch motivierte Anschläge auf Touristen, die mit dem ersten schweren Anschlag von Luxor 1997 mit 62 Toten begannen. Weitere Vorfälle ereigneten sich 2004 in Sinai, 2005 in Kairo und Scharm asch-Schaich und 2006 in Dahab und 2017 in Hurghada, die dem Ruf des Landes als Reiseziel beschädigten. 2015 töteten ägyptische Sicherheitskräfte irrtümlich 12 Touristen einer Reisegruppe aus Mexiko.[6]

Der Tourismus erreichte 2010 mit 14,7 Millionen Besuchern einen Höhepunkt. Ein erheblicher Rückschlag bildeten die Unruhen im Rahmen der Revolution in Ägypten 2011, obwohl die meisten Touristenziele nicht von Ausschreitungen betroffen waren. Die Besucherzahl sank in diesem Jahr um über 37 % von 14 Millionen im Jahr 2010 auf 9 Millionen Ende 2011. Ein weiterer Schlag bildete der Militärputsch zwei Jahre später. Im Jahr 2016 waren die Touristenzahlen um beinahe zwei Drittel gegenüber 2010 gesunken, was zu erheblichen wirtschaftlichen Verwerfungen in diesem Sektor führte. Ab 2016 begann eine Konsolidierungsphase und die Touristenzahlen begannen wieder zu steigen.[7][8]

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Touristenankünfte und Einnahmen erlebten bis zum Jahr 2010 eine konstante Expansion und schwankten danach stark, abhängig von der sicherheitspolitischen Situation. Der größte Teil der ausländischen Touristen im Land stammt aus europäischen Ländern (vorwiegend Russland, Großbritannien und Deutschland) sowie anderen arabischen Ländern.[9]

Jahr Anzahl int. Gäste[10] Einnahmen[11]
1995 2.871.000 2.056 Mio. USD
2000 5.116.000 4.657 Mio. USD
2001 4.357.000 4.119 Mio. USD
2002 4.906.000 4.133 Mio. USD
2003 5.746.000 4.704 Mio. USD
2004 7.795.000 6.328 Mio. USD
2005 8.244.000 7.206 Mio. USD
2006 8.646.000 8.133 Mio. USD
2007 10.610.000 10.327 Mio. USD
2008 12.296.000 12.104 Mio. USD
2009 11.914.000 11.757 Mio. USD
2010 14.051.000 13.633 Mio. USD
2011 9.497.000 9.333 Mio. USD
2012 11.196.000 10.823 Mio. USD
2013 9.174.000 6.747 Mio. USD
2014 9.628.300 7.979 Mio. USD
2015 9.139.000 6.897 Mio. USD
2016 5.258.000 3.306 Mio. USD
2017 8.157.000 8.636 Mio. USD

Bedeutende Touristenziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Egypt tourism ‘fastest growing’ in North Africa. 15. Juli 2019, abgerufen am 15. Juli 2019.
  2. Gehad Medhat: 20 Unmissable Attractions in Egypt. Abgerufen am 15. Juli 2019.
  3. Airports in Egypt. Abgerufen am 15. Juli 2019.
  4. Auswärtiges Amt: Auswärtiges Amt - Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise. Abgerufen am 15. Juli 2019.
  5. The Travel & Tourism Competitiveness Report 2017. Abgerufen am 1. Juli 2017.
  6. https://www.zeit.de/politik/ausland/2015-09/aegypten-touristengruppe-islamischer-staat
  7. Mohamed Negm: History of Tourism in Egypt from 2010-2017, Challenges and Future Opportunities | The Middle East Observer. Abgerufen am 15. Juli 2019 (britisches Englisch).
  8. Tourists are returning to Egypt after years of staying away. Abgerufen am 15. Juli 2019 (englisch).
  9. Where Do Egypt's Tourists Come From? In: Scoop Empire. 25. November 2014, abgerufen am 15. Juli 2019 (amerikanisches Englisch).
  10. International tourism, number of arrivals. Abgerufen am 15. Juli 2019.
  11. International tourism, receipts (current US$). Abgerufen am 13. Januar 2019.