Transformer: Superlink

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige Dich an der Verbesserung dieses Artikels, und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn Du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.
Anime-Fernsehserie
Titel Transformer: Superlink
Originaltitel トランスフォーマー スーパーリンク
Transkription Toransufōmā: Sūpārinku
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2004
Studio Actas
Länge 23 Minuten
Episoden 52
Regie Yutaka Satō (1–5),
Jun Kawagoe (1–13),
Takashi Sano (6–)
Musik Kazunori Maruyama
Erstausstrahlung 9. Januar – 24. Dezember 2004 auf TV Tokyo
Synchronisation

Transformer: Superlink (jap. トランスフォーマー スーパーリンク, Toransufōmā: Sūpārinku) ist eine Fernsehserie der Transformers-Reihe und der zweite Teil der Unicron Trilogie, in welcher die Transformers computeranimiert wurden. Die Serie setzt die Ereignisse zehn Jahre nach Transformers: Armada fort, es treten sowohl Charaktere aus der Vorgängerserie auf, wie zum Beispiel Optimus Prime, Megatron und Rad White als auch viele, die nicht in der Vorgängerserie vorkamen, Charaktere, wie zum Beispiel Rodimus Prime, Kicker und Alpha Q.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie wurde 2004 von Actas unter der Regie von Jun Kawagoe und Yutaka Sato produziert. Das Charakterdesign entwarf Yuka Takashina, die Musik komponierte Kazunori Maruyama. Die Erstausstrahlung fand vom 9. Januar bis zum 24. Dezember 2004 bei TV Tokyo statt.

In den USA wurde die Serie als Transformers: Energon vom 31. Januar 2004 bis zum 1. Juni 2005 auf dem Fernsehsender Cartoon Network gesendet. Hero zeigte den Anime auf den Philippinen, VTM in Belgien, Cartoon Network in Italien, Frankreich, Spanien und Lateinamerika.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Japanischer Sprecher
Optimus Prime Katsuyuki Konishi
Kicker Daisuke Kishio
Megatron Jun’ichi Endō
Rodimus Prime Ryōtarō Okiayu
Rad White Masataka Nagai
Alpha Q Chō
Unicron Nobutoshi Canna

Musik[Bearbeiten]

Der Vorspanntitel der Serie ist Taiyō no Transform! von Hiroshi Kitadani, für den Abspann verwendete man Calling You von Takayoshi Tanimoto.

Weblinks[Bearbeiten]