Trichodina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trichodina

Elektronenmikroskopaufnahme einer Trichodina auf den Kiemen einer Meeräsche

Systematik
ohne Rang: Conthreep
ohne Rang: Oligohymenophorea
ohne Rang: Peritrichia
Ordnung: Mobilida
Familie: Trichodinidae
Gattung: Trichodina
Wissenschaftlicher Name
Trichodina
Ehrenberg, 1830

Trichodina ist eine symphoriontisch lebende Gattung aus der Gruppe der Wimperntierchen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Körper ist flach-zylindrisch bis scheibenförmig gebaut.[1] Die Haken des zur Anhaftung am Untergrund und zur Fortbewegung dienenden, dreiteiligen Hakenkranzes bestehen aus geraden oder gebogenen Außenhaken, einem dünn-gestreckt stab-, stachel- oder nadelförmigen Innenhaken und einem verbreiterten Mittelteil.[2][3]

Die dem Untergrund abgewandt liegende und als Mundöffnung dienende adorale Wimpernspirale verläuft um das Körperende in einem Kreis zwischen 360° und 540°.[2]

Verbreitung und Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trichodina-Arten finden sich weltweit mit Ausnahme der Antarktis in stehendem und fließendem Süß- und Salzwasser.[2] Sie besiedeln symphoriontisch die Haut von Fischen, Amphibien, Moostierchen und Nesseltieren, kommen aber auch frei flottierend vor. Bei geschwächten Fischen können sie als Schwächeparasiten bei Massenbefall die Haut schädigen und eine Trichodiniose verursachen.[1] Wie alle Wimpertierchen filtern sie Partikel aus dem sie umgebenden Wasser.

Taxonomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung wurde 1830 durch Christian Gottfried Ehrenberg erstbeschrieben, die Typusart ist Trichodina pedunculus. Für die Gattung wurden über 170 Arten beschrieben, von denen allerdings rund 70 Arten wegen unzureichender Beschreibungen nicht mehr anerkannt werden.[2][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Rudolf Röttger: Wörterbuch der Protozoologie, in: Protozoological Monographs, Bd. 2 (2001), S. 218, ISBN 3826585992
  2. a b c d Linda Basson, J. G. Van As: Differential diagnosis of the genera in the family Trichodinidae (Ciliophora: Peritrichida) with the description of a new genus ectoparasitic on freshwater fish from southern Africain: Syst. Parasitol., 1989, Vol. 13, S. 153, https://doi.org/10.1007/BF00015224
  3. Denis H. Lynn, Eugene B. Small: Ciliophora, Peritrichia In: John J. Lee, G. F. Leedale, P. Bradbury (Hrsg.): An Illustrated Guide to the Protozoa. Band 2. Allen, Lawrence 2000, ISBN 1-891276-23-9, S. 531.
  4. William Hugo Gaze, Rodney Wootten: Ectoparasitic species of the genus Trichodina (Ciliophora: Peritrichida) parasitising British freshwater fish in: Folia Parasitologica, Vol. 45, S. 177–190, 1998

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Trichodina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien