Trikont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trikont ist eine von der politischen Linken verwendete Bezeichnung für die Länder der drei Kontinente Afrika, Asien und Lateinamerika. Es wird oft als Synonym für Entwicklungsländer verwendet.[1]

In diesem Kontext werden die Kontinente auch als „unterentwickelt gehalten“ bezeichnet.[2] Ebenso wird darauf verwiesen, dass damit versucht werde, die „diskriminierenden“ Begriffe Entwicklungsländer oder 3. Welt zu vermeiden.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christof Meueler: Trikont. In: spektrum.de. Abgerufen am 25. September 2018.
  2. Jutta Ditfurth: Durch unsichtbare Mauern: wie wird so eine links? Köln 2002, S. 129.
  3. Reinhard Johler: Daheim in Europa: Formen von Europäisierung in der Region. Begleitband zur Ausstellung im Haspelturm des Schlosses Hohentübingen vom 6. Mai bis 4. Juli, Tübingen 2004, S. 150.