Tudor-Rose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
einfache Grafik der weiß auf roten Rose

Die Tudor-Rose ist ein Symbol für die Vereinigung der Häuser Lancaster und York in der Dynastie der Tudors.

Nach der Schlacht von Bosworth Field verlor Richard III. 1485 die englische Krone an Heinrich Tudor, der daraufhin zu Heinrich VII. wurde. Heinrich heiratete Elizabeth of York, die Nichte Richards und beendete damit die Rosenkriege.

Die weiße Rose war das Symbol des Hauses York, die rote Rose stellte das Haus Lancaster dar. In der Tudor-Rose vereinigten sich beide in eine rote Rose mit weißer Mitte.

Die Tudor-Rose ist heute noch ein Symbol für England und erscheint z. B. im Wappen des Vereinigten Königreichs und im Wappen Kanadas. Das United States Army Institute of Heraldry erinnert mit der Tudor-Rose in seinem Wappen an die Besiedlung Nordamerikas von England aus während der Tudorzeit.

Durch die Verwendung in Wappen ist diese Rose über ein einfaches Symbol hinaus, eine gemeine Figur in der Heraldik.

Siehe auch[Bearbeiten]

Botanik:

Heraldik:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tudorrose in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien