Tuisi-Garten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tuisi-Garten in Tongli

Der Tuisi-Garten (chinesisch 退思园, Pinyin Tuìsī yuán ‚Garten zur tiefen Besinnung‘) in Tongli, Wujiang, Provinz Jiangsu, China, ist ein bekanntes Beispiel für die Gartenkunst in China. Die in der Qing-Zeit erbaute Gartenanlage diente als private Residenz für Ren Lansheng 任兰生, einen hohen pensionierten Beamten aus Tongli, und weist den typischen Baustil der Gartenbaukunst Südchinas auf. Im Jahr 2000 wurde der Tuisi-Garten Teil des seriellen UNESCO-Weltkulturerbes Klassische Gärten von Suzhou.[1] Seit dem Jahr 2001 steht der Garten auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-284).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tuisi-Garten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Classical Gardens of Suzhou / Jardins classiques de Suzhou in der Welterbeliste der UNESCO (englisch und französisch).

Koordinaten: 31° 9′ 35,5″ N, 120° 42′ 58,5″ O