Turnhaus Stadthausstrasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Postkarte eines 1854 durchgeführten Sektionsturnfests mit einer Abbildung der Turnhalle
Das Turnhaus auf der Wildkarte von 1850

Das Turnhaus Stadthausstrasse war die erste Turnhalle der Schweiz. Die gemäss «Petition 1843 betreffend Turnhaus» an der Stadthausstrasse 18[1] errichtete Turnhalle wurde 1845 erstellt. Zeitgleich wurde am 1. Mai 1845 mit dem Stadtturnverein Winterthur der erste Turnverein der Stadt gegründet. Das Turnhaus bestand an diesem Ort für rund 22 Jahre, bevor es 1867 dem Hauptsitz der Bank in Winterthur weichen musste, nachdem die Stadt ihr Land der Bank verkauft hatte. Als Ersatzbau wurde daraufhin von Stadtbaumeister Carl Friedrich Wilhelm Bareiss an der St. Georgenstrasse die Turnhalle Lind Nord errichtet.[2]

Heute erinnert noch die Turnerstrasse an den alten Standort des in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Winterthur gelegenen Turnhauses.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Winterthur, Zürich, Zug. In: INSA. Band 10. Orell Füssli, Winterthur 2005, ISBN 3-280-02180-4, S. 160.
  2. Kathrin Bänziger: Winterthur Stadtführer. Stiftung Edition Winterthur, Winterthur 2005, ISBN 3-9522599-1-8 (edition-winterthur.ch [abgerufen am 23. Februar 2019]).

Koordinaten: 47° 29′ 59,9″ N, 8° 43′ 31,5″ O; CH1903: 696952 / 261819