Tyler Mitchell (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tyler Mitchell (* 7. Oktober 1958) ist ein US-amerikanischer Jazzbassist.

Mitchell stammt aus Chicago, wo er Unterricht bei Donald Garrett und Malachi Favors hatte und mit Von Freeman und Sun Ra arbeitete. Er kam in den frühen 1980er-Jahren nach New York City und spielte in der dortigen Loft-Szene, in den folgenden Jahren auch mit Steve Grossman, Jon Hendricks, Jesse Davis, Shirley Horn und Art Davis.[1] Im Bereich des Jazz war er zwischen 1984 und 2014 an 14 Aufnahmesessions beteiligt.[2] Im Jazzclub Smalls entstand ein Livemitschnitt seiner Band mit Abraham Burton, Josh Evans, Spike Wilner und Eric McPherson (Live at Smalls, 2012).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview mit Tyler Mitchell (2011)
  2. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 19. Februar 2016)