UWE-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UWE-2
UWE-2
Typ: Experimentalsatellit
Land: DeutschlandDeutschland Deutschland
Betreiber: Universität Würzburg
COSPAR-Bezeichnung: 2009-051D
Missionsdaten
Masse: 1 kg
Größe: 10cm x 10cm x 10cm
Start: 23. September 2009, 06:21 UTC
Startplatz: Satish Dhawan Space Centre, SLP
Trägerrakete: PSLV C-14
Status: nicht mehr aktiv
Bahndaten
Umlaufzeit: 99,1 min
Bahnneigung: 98,3°
Apogäum: 726,7 km
Perigäum: 719,2 km

UWE-2 (Universität Würzburgs Experimentalsatellit 2) ist nach UWE-1 der zweite Experimentalsatellit der von Studenten der Universität Würzburg gebaut wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

UWE-2 im Reinraum

Der Satellit ist ein Würfel mit 10 cm Seitenlänge und 1 kg Masse. Am 23. September 2009 wurde er von einer indischen PSLV-Rakete (PSLV-C14) zusammen mit OceanSat-2 und drei weiteren Cubesats in eine polare Umlaufbahn in 730 km Höhe befördert und in Betrieb genommen.[1] Seit geraumer Zeit sendet UWE-2 keine Signale mehr zur Erde. Als Nachfolger wurde am 21. November 2013 UWE-3 gestartet.

Aufgaben[Bearbeiten]

Seine wissenschaftlichen Zielsetzungen sind

  • Tests für Methoden und Algorithmen zur Lagebestimmung,
  • Optimierung von Parametern, um Internet-Protokolle den Weltraumbedingungen anzupassen.

Dafür hat der Satellit unter anderem einen GPS-Empfänger sowie Sonnen-, Magnetfeld- und Inertial-Sensoren an Bord. Die Datenübertragung zur Erde erfolgt auf der Frequenz 437,385 MHz.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bericht zum Start