Ulbroka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ulbroka (dt.: Ulenbrock)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ulbroka (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Vidzeme (lettisch: Vidzeme)
Verwaltungsbezirk: Stopiņu novads
Koordinaten: 56° 56′ N, 24° 17′ OKoordinaten: 56° 56′ 27″ N, 24° 17′ 10″ O
Einwohner: 2.788
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe:
Webseite: www.stopini.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Ulbroka (deutsch: Ulenbrock) ist ein Ort in Lettland an der östlichen Peripherie von Riga. Hier befindet sich das Verwaltungszentrum des Stopiņu novads.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist nach H. von Ulenbrock benannt, der im 16. Jahrhundert Bürgermeister von Riga war und hier ein Gut erhielt. Die Rote Armee betrieb hier ein großes Nachrichtenzentrum mit zugehörigen Funkmasten.

In der Nähe befinden sich natürliche Gipsvorkommen, die ab 1913 in einer Gipsfabrik verwertet wurden.

Stopiņu novads[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Stopiņi wurde 2004 ohne Gebietsveränderung zum Stopiņu novads. (Siehe auch: Verwaltungsgliederung Lettlands). Die größten Orte sind Ulbroka, Saurieši, Upeslejas, Dreiliņi und Stopiņi. Von den 9908 Einwohnern (1. Juli 2010) sind 55 % lettisch, 33 % russisch und 5 % Weißrussisch. 53 % sind männlich und 47 % weiblich. Durch das Gebiet fließt die kleine Jugla; 54 % der Fläche sind bewaldet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.