Unshine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unshine
Allgemeine Informationen
Genre(s) Symphonic Metal
Gründung 2000
Website http://www.unshine.com/
Gründungsmitglieder
Susanna Vesilahti
Harri Hautala
Gitarre
Jari Hautala
Jukka „Stibe“ Hantula
Teemu „Teemal“ Vähäkangas
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Unshine ist eine Symphonic-Metal-Band aus Helsinki, Finnland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unshine entstand im Mai 2000, als Susanna Vesilahti das erste Mal die Proben der Band im Keller des Restaurants Manala in Helsinki besuchte. Die nächsten Jahre waren von Proben und Komponieren bestimmt. Anfang 2002 konnte Unshine ihre erste selbst-produzierte Demo, Promo 2002, mit drei Stücken herausbringen. Im folgenden Sommer hatte sie ihre ersten öffentlichen Auftritte. Bald darauf kam ihre zweite Demo raus, die mit Promo 2003 betitelt wurde.

Im Jahre 2004 nahm Unshine ihr erstes Album Earth Magick auf und schloss einen Vertrag mit Low Frequency Records ab. Das Debütalbum wurde von dem Label Crash Music 2005 in Finnland und Nordamerika veröffentlicht, wo es durchwegs gute Kritiken erhielt. Ihr zweites Album Enigma of Immortals erschien 2008.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lieder, die viele Anspielungen auf Mythologie und Folklore enthalten, beziehen sich auf unsere vergessene Abhängigkeit von den Urkräften der Natur.

Der Stil von Unshine wird in einigen Bewertungen als Gothic Metal und atmosphärischen Symphonic Metal beschrieben [1] [2] doch die Band selbst beschreibt ihre Musik als Druide Metal. [3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Promo 2002
  • 2003: Promo 2003
  • 2005: Earth Magick (Crash Music)
  • 2008: Enigma of Immortals
  • 2013: Dark Half Rising(Massacre Records)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]
  3. [3]