Unterer Neckar: Wörthel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet „Unterer Neckar: Wörthel“

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

MannheimNaturschutzgebietUntererNeckarWoerthelWiese.jpg
Lage Stadtkreis Mannheim in Baden-Württemberg, Deutschland
Fläche 20,9 ha
Kennung 2101
WDPA-ID 166011
Geographische Lage 49° 29′ N, 8° 32′ OKoordinaten: 49° 28′ 35″ N, 8° 32′ 12″ O
Unterer Neckar: Wörthel (Baden-Württemberg)
Unterer Neckar: Wörthel
Einrichtungsdatum 17. Dezember 1986
Verwaltung Regierungspräsidium Karlsruhe
f2

Das Wörthel ist ein Naturschutzgebiet in Mannheim.

Es ist Teil des Natur- und Landschaftsschutzgebiets „Unterer Neckar“, das sich von Heidelberg bis Mannheim in sechs geschützte Gebiete gliedert. Der Neckar ist hier gekennzeichnet durch eine starke agrokulturelle und technisch-industrielle Nutzung und Veränderung. Das Naturschutzgebiet wird umgrenzt vom Neckarkanal im Norden und der Bahnstrecke Mannheim Kurpfalzbrücke–Edingen–Heidelberg im Süden, verläuft bis zum Wasserkraftwerk im Westen sowie der Autobahnbrücke der Bundesautobahn 6 im Osten. Durchflossen wird es vom Altneckar, der durch die Wasserableitung in den Kanal nur eine geringe Wassermenge führt und nur bei Hochwasser die natürliche Wassermenge hat. An den Ufern wachsen Weidengebüsche, Röhrichte und Hochstaudenfluren. Es findet sich das Brutbiotop des Eisvogels und der Uferschwalbe. Das 20,9 Hektar große Naturschutzgebiet wurde 1987 ausgewiesen. Schutzzweck ist die Erhaltung des naturnahen Neckarabschnitts mit seiner Aue.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Breunig, Siegfried Demuth: Naturführer Mannheim, Verlag Regionalkultur 2000, ISBN 978-3-89735-132-5, S. 86
  • Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Karlsruhe (Hrsg.): Die Naturschutzgebiete im Regierungsbezirk Karlsruhe. Thorbecke, Stuttgart 2000, ISBN 3-7995-5172-7, s. 609

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]