Utah Saints

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Something Good (EP)
  US 182 21.11.1992 (4 Wo.)
Utah Saints
  UK 10 
Silber
Silber
05.06.1993 (15 Wo.)
  US 165 30.01.1993 (4 Wo.)
Singles[1][2][3]
What Can You Do For Me
  UK 10 24.08.1991 (11 Wo.)
Something Good
  UK 4 06.06.1992 (9 Wo.)
  US 98 21.11.1992 (1 Wo.)
Believe In Me
  DE 100 28.06.1993 (1 Wo.)
  UK 8 08.05.1993 (6 Wo.)
I Want You
  UK 25 17.07.1993 (5 Wo.)
I Still Think of You
  UK 32 25.06.1994 (2 Wo.)
Ohio
  UK 42 02.09.1995 (2 Wo.)
Love Song
  UK 37 05.02.2000 (2 Wo.)
Funky Music
  UK 23 20.05.2000 (2 Wo.)
Something Good ’08
  UK 8 
Silber
Silber
23.02.2008 (24 Wo.)
What Can You Do For Me (vs. Drumsound & Bassline Smith)
  UK 28 10.03.2012 (3 Wo.)

Utah Saints ist ein englisches Produzenten-Duo aus Harrogate im Bereich elektronischer Tanzmusik. Es handelt sich um eine Mischung aus Rock und Elektro.

Das Duo besteht aus Tim Garbutt (DJ) und Jez Willis, die beide aus Leeds kommen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Utah Saints (1992)
  • Two (2000)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • What Can You Do For Me (1991)
  • Something Good (1992)
  • Believe In Me (1993)
  • I Want You (1993)
  • I Still Think of You (1994)
  • Ohio (1995)
  • Love Song (2000)
  • Funky Music (2000)
  • Sick (2002)
  • Something Good ’08 (2008)
  • What Can You Do For Me (vs. Drumsound & Bassline Smith) (2012)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Videospiel Carmageddon TDR2000 sind die Songs Techknowledgy, Sick und Hands Up zu hören.

Beim Playstation-Spiel FIFA 2001 ist ein Song der Utah Saints zu hören.

Der Band-Name geht auf den letzten Satz im Film Raising Arizona zurück.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE
  2. Utah Saints in den Official UK Charts (englisch)
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK