Utogrund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Utogrund
Daten
Ort SchweizSchweiz Zürich, Schweiz
Koordinaten 679921 / 248100Koordinaten: 47° 22′ 44″ N, 8° 29′ 49″ O; CH1903: 679921 / 248100
Eröffnung 1912
Renovierungen 1992
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 2.850
Spielfläche 102 × 62
Verein(e)

Das Stadion Utogrund befindet sich in Zürich und ist heute Heimstätte des Fussballclubs SC Young Fellows Juventus. Das Stadion ist im Besitz des Sportamtes der Stadt Zürich. Die Kapazität beträgt insgesamt 2.850 Plätze. Davon sind 600 Sitzplätze[1] und 2.250 Stehplätze. Die Spielfläche besteht aus Naturrasen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Zürich errichtete 1912 an der Ecke Albisrieder-/Dennlerstrasse einen vereinseigenen Fussballplatz, der den Namen Utogrund erhielt.[2] Der Platz erhielt eine kleine Tribüne, gestaffelte Sitzplätze, eine Holzumzänung und eine 100-m-Aschenbahn. Am 27. Juni 1920 fand im Utogrund ein Länderspiel zwischen der Schweiz und Deutschland statt, das die Schweiz mit 4:1 gewinnen konnte. 1925 verkaufte der FC Zürich den Utogrund und zog in sein neues Stadion im Letzigrund um.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zum Stadion auf football.ch
  2. Christian Koller (Hrsg.): Sternstunden des Schweizer Fussballs
  3. Zürcher Südkurve, Webseite zum FC Zürich