Uwe Ralf Heer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Uwe Ralf Heer (* 9. Dezember 1965 in Schorndorf) ist ein deutscher Journalist und Chefredakteur der Heilbronner Stimme.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heer wuchs in Roigheim bei Heilbronn auf. Nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung studierte er Germanistik, Geschichtswissenschaft und Politikwissenschaften. Er war anschließend Vertriebsleiter bei dem in Heilbronn erscheinenden Anzeigenblatt Neckar Express, ehe er 1991 als Redaktionsvolontär bei der Tageszeitung Heilbronner Stimme begann. Ralf Heer war in den folgenden sieben Jahren im Ressort Sport zunächst Redakteur, später stellvertretender Ressortleiter. Nach einem Abstecher als Sportchef des Wiesbadener Kuriers kehrte er 2001 zur Heilbronner Stimme zurück und übernahm als Redaktionsleiter die neu ins Leben gerufene Lokalausgabe Kraichgau Stimme in Eppingen. Ein Jahr später wechselte er als Redaktionsleiter zur Hohenloher Zeitung und leitete die Redaktionen Öhringen und Künzelsau. 2004 wurde Uwe Ralf Heer stellvertretender Chefredakteur der Heilbronner Stimme. Seit 1. Juli 2006 ist er Chefredakteur.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://kress.de/koepfe/kresskoepfe-detail/profil/5123-uwe-ralf-heer.html