VR Bank Tübingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  VR Bank Tübingen eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Herrenberger Straße 1–5
72070 Tübingen
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 640 618 54[1]
BIC GENO DES1 STW[1]
Gründung 12. Januar 1886
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband
Website www.vr-tuebingen.de
Geschäftsdaten 2017[2]
Bilanzsumme 1.304 Mio. EUR
Einlagen 1.074 Mio. EUR
Kundenkredite 849 Mio. EUR
Mitarbeiter 280
Geschäftsstellen 21
Mitglieder 31.385
Leitung
Vorstand Thomas Bierfreund
Eberhard Heim
Werner Rockenbauch
Thomas Taubenberger
Aufsichtsrat Gerhard Breuninger (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland
 Hauptstelle VR Bank Tübingen
Hauptstelle VR Bank Tübingen

Die VR Bank Tübingen eG gehört als Genossenschaftsbank zur Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und ist somit der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR) angeschlossen. Das Geschäftsgebiet der VR Bank Tübingen eG umfasst die Kreisstadt Tübingen, die Härten und das Steinlachtal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der VR Bank Tübingen eG geht zurück bis in das Jahr 1883. Am 14. September 1883 gründeten aufgeschlossene Bürger einen Darlehenskassenverein, den Vorgänger der heutigen Genossenschaft. So wurde bereits im 19. Jahrhundert der Grundstein für die heutige Bank gelegt. 2017 entschieden sich die Mitglieder der Volksbank Tübingen eG und der VR Bank eG Steinlach-Wiesaz-Härten zu einer Fusion. Daraus entstand die heutige VR Bank Tübingen eG.[3]

Angebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Leistungsangebot der VR Bank Tübingen eG beinhaltet neben traditionellen Bankangeboten auch elektronische Bankleistungen. Darüber hinaus ist die VR Bank Tübingen eG unter anderem in den Geschäftsbereichen Immobilienvermittlung, Versicherungen und Bausparen tätig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen & Fakten zum 31. Dezember 2017
  3. Jürgen Meyer: Bankenfusion: Aufstieg in den Kreis der Milliardäre. In: gea.de. Reutlinger General-Anzeiger, 22. Mai 2017, abgerufen am 12. Juni 2017.

Koordinaten: 48° 31′ 24,4″ N, 9° 3′ 6,3″ O