VWA und Berufsakademie Lüneburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die VWA und Berufsakademie Lüneburg hat ihren Sitz in Lüneburg, Wichernstraße 34.

Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Lüneburg wurde 1948 gegründet. Der erste Berufsakademie-Studiengang kam 1990 hinzu. Der vollständige Name der Akademie lautet seitdem Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Berufsakademie (BA) Lüneburg e.V.
Träger der VWA/BA Lüneburg sind die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, die Hansestadt und der Landkreis Lüneburg sowie das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht.
Die Akademie hat rund 1000 Studierende (2020).

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der BA Lüneburg werden zwei duale Bachelor-Studiengänge angeboten: Betriebswirtschaftslehre und Soziale Arbeit.

Beide Studiengänge sind durch die ZEvA akkreditierten und enden mit dem staatlich anerkannten Bachelorabschluss Bachelor of Arts (B.A.). Beide Studiengänge umfassen sechs Semester und richten sich an Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur oder Fachhochschulreife), die einen Studien- und Ausbildungsvertrag mit einem Partnerbetrieb abgeschlossen haben.

Die VWA Lüneburg bietet den Studiengang Betriebswirt (VWA) an. Es umfasst sechs Semester und stellt eine berufsbegleitende, durch Prüfung abgeschlossene Fort- und Weiterbildung dar. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung mit anschließender praktischer Berufserfahrung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]