Vaclovas Dačkauskas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vaclovas Dačkauskas (* 9. Februar 1957 in Degimai, Rajongemeinde Šilalė) ist ein litauischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987 absolvierte Dačkauskas das Diplomstudium des Bauingenieurwesens an der Abteilung Klaipėda der Kauno politechnikos institutas. Von 1998 bis 2003 arbeitete er bei AB „Gargždų komunalinės paslaugos“ als Direktor. Seit 2003 ist er Bürgermeister der Rajongemeinde Klaipėda.

Ab 1990 war Dačkauskas Mitglied der Lietuvos demokratinė darbo partija und ab 2001 der Lietuvos socialdemokratų partija.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dačkauskas ist verheiratet. Mit Frau Aldona hat er die Töchtern Jurgita und Aistė.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]