Vasco da Gama (Südafrika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild

Vasco da Gama
Basisdaten
Name Vasco da Gama Football Club
Sitz Kapstadt
Gründung 1980
Erste Mannschaft
Trainer Carlos das Neves
Stadion Cape Town Stadium
Plätze 70.000
Liga Premier Soccer League
2010/11 15. Platz
Heim
Auswärts

Vasco da Gama Football Club war ein südafrikanischer Fußballverein aus Parow, einem Vorort von Kapstadt. Der Verein spielte in der Saison 2010/11 in der Premier Soccer League. Die Wurzeln des Klubs, der nach dem brasilianischen Verein CR Vasco da Gama benannt ist, liegen in der portugiesischen Minderheit Südafrikas. Der Verein wurde 1980 gegründet.

2016 wurde der Verein nach einem Umzug in Stellenbosch F.C. umbenannt[1].

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sieger der National First Division 2010

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 SudafrikaSüdafrika TW Tawfeeq Salie (ausgeliehen von Ajax Cape Town)
2 SudafrikaSüdafrika MF Ipeleng Seepamore
4 SudafrikaSüdafrika AB Francois Adams
5 SudafrikaSüdafrika AB Jarren-Leigh Moultrie
6 SudafrikaSüdafrika AB Angelo Julius
7 SudafrikaSüdafrika ST Marcelino Johnson
11 SudafrikaSüdafrika MF Brandon-Lee Adams (ausgeliehen von Ajax Cape Town)
12 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo MF Dennis Kalala
13 SudafrikaSüdafrika MF Keenin Lesch
Nr. Position Name
14 SudafrikaSüdafrika MF Damian Mitchell (ausgeliehen von Supersport United)
15 SudafrikaSüdafrika ST Mogamat Mobara
17 SudafrikaSüdafrika ST Brent Adonis
19 SudafrikaSüdafrika MF Zeka Karkee
20 SudafrikaSüdafrika MF Roberto Santo
21 UgandaUganda ST Geoffrey Sserunkuma
22 SudafrikaSüdafrika AB Marvin Bean
SudafrikaSüdafrika MF Ryan Botha
SudafrikaSüdafrika TW Jason Barnard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nick Said: Vasco Da Gama to be renamed Stellenbosch FC after community welcomes club. Abgerufen am 4. Mai 2017.