Verdandi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verdandi (Verðandi, Werdandi; nordisch für werdend) ist neben Skuld und Urd eine der drei Nornen, der Schicksalsgöttinnen in der nordischen Mythologie. Sie repräsentiert in dieser Dreiheit die Gegenwart. Verdandi findet in der Lieder-Edda im ersten Götterlied Völuspá Erwähnung, in der Snorra-Edda taucht sie im 15. Kapitel der Gylfaginning auf.

In anderen Medien

In der Mangareihe "Oh! My Goddess" von Kōsuke Fujishima taucht Verðandi als Charakter auf. Auf Grund von Transliteration des alt-nordischen ins japanische trägt Verðandi hier allerdings den Namen Berudandī (Katakana ベルダンディ). Dies wiederum wurde international zu "Belldandy".

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]