Verflüssigung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verflüssigung ist das Überführen eines Stoffes in den flüssigen Aggregatzustand. Dies kann durch zwei Prozesse erfolgen:

Die Eigenschaften eines Materials verändern sich beim Phasenübergang von der festen oder gasförmigen zur flüssigen Phase.