Versiegelung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Versiegelung steht:

  • im Post- und Warenverkehr für das Anbringen eines Siegels oder einer Plombe, vor allem bei Transporten über Landesgrenzen hinweg
  • in Bereich der Religionen für die Versiegelung (Religion), ein Sakrament innerhalb der Konfessionsgruppe der apostolischen Gemeinschaften
  • bei der Raumordnungsplanung für die Flächenversiegelung, das mehr oder weniger wasserdichte Verschließen von mehr oder weniger großen Teilen der Erdoberfläche
  • im Bauwesen für das Beschichten von Werkstoffen, um ein Eindringen oder Entweichen von Substanzen zu verhindern, siehe auch Bauwerksabdichtung oder Fugenabdichtung
  • in der Zahnmedizin für die Fissurenversiegelung, eine Beschichtung der Zähne zur Kariesvorbeugung
  • im Rechtswesen für das Anbringen eines Pfandsiegels im Rahmen einer Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher


Siehe auch:

 Wiktionary: Versiegelung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: versiegeln – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen