Vertell doch mal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vertell doch mal ist ein plattdeutscher Schreibwettbewerb der vom NDR, Radio Bremen und dem Hamburger Ohnsorg-Theater durchgeführt wird. Das erste Mal wurde Vertell doch mal 1988 ausgetragen. Die Geschichten der Gewinner werden aktuell mit insgesamt 5000 Euro belohnt. Die fünfundzwanzig besten Geschichten bringt der Wachholtz Verlag in Buchform heraus. 1994 bekam die Aktion den Niederdeutschen Literaturpreis der Stadt Kappeln verliehen. Einreichen kann jeder seine bisher noch nicht veröffentlichte Kurzgeschichte zum aktuellen Thema. Der Umfang darf dabei keine zwei DIN-A4-Seiten (12 Pkt, 1,5 Zeilen) überschreiten.

2015 gingen rund 1500 Geschichten beim NDR und bei Radio Bremen ein. Davon wurden die besten 25 Geschichten des zu dem Thema Op de Straat als Buch mit dem Titel „Vertell doch mal! - Op de Straat“ veröffentlicht (Wachholtz Verlag Kiel, ISBN 9783 529 048 692). Die Radioprogramme des NDR und Radio Bremen senden jeweils Auszüge der Preisverleihung aus dem Hamburger Ohnsorg-Theater.[1]

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Wiehnachten tohuus - (Weihnachten zuhause)
  • 1990: De leeven Naverslüüd - (Die lieben Nachbarsleute)
  • 1991: Ferientiet - (Ferienzeit)
  • 1992: Du - Mien Leefsten - (Du - Mein Liebster)
  • 1993: Wat de Buur nich kennt... - (Was der Bauer nicht kennt...)
  • 1994: Een goden Fründ - (Ein guter Freund)
  • 1995: Bi de Arbeit - (Bei der Arbeit)
  • 1996: Lege Tieden − (Schlechte Zeiten)
  • 1997: Dat leve Geld − (Das liebe Geld)
  • 1998: Glück hatt − (Glück gehabt)
  • 1999: Besöök − (Besuch)
  • 2000: Dat eerste Mal − (Das erste Mal)
  • 2001: Wat den een sien Uul... − (Des einen Eule …)
  • 2002: Kinner – (Kinder)
  • 2003: Fieravend − (Feierabend)
  • 2004: Ünnerwegens − (Unterwegs)
  • 2005: Wat ’n Malöör − (Welch ein Unglück)
  • 2006: De Familienfier − (Die Familienfeier)
  • 2007: Bi Nacht − (Bei Nacht)
  • 2008: In de School − (In der Schule)
  • 2009: De schöönste Dag − (Der schönste Tag)
  • 2010: Hartpuckern − (Herzklopfen)
  • 2011: Wat för de Kinner! - (Etwas für die Kinder!)
  • 2012: Öllern - (Eltern)
  • 2013: Töven - (Warten)
  • 2014: Spelen - (Spielen)
  • 2015: Op de Straat - (Auf der Straße)
  • 2016: Keen tied - (Keine Zeit)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Vertell doch mal!": Sieger des plattdeutschen Erzählwettbewerbs im Ohnsorg Theater geehrt Focus