Verwaltungsakademie des Bundes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Schloss Laudon

Die Verwaltungsakademie des Bundes ist in Österreich eine Bildungseinrichtung für die Aus- und Weiterbildung. Die Seminare werden auf Schloss Laudon abgehalten. Als Zielgruppe sind vor allem die Mitarbeiter der Bundesministerien und deren Führungskräfte vorgesehen. Auch Angehörige der Landes- und Gemeindeverwaltungen und Interessenten aus der Privatwirtschaft können unter Umständen das Bildungsangebot nutzen. Diensitz ist Wien, I. Gemeindebezirk; Schloss Laudon ist ein Standort in Penzing (Wien), XIV. Gemeindebezirk. Die Akademie ist ein Teil des Bundesministeriums für öffentlichen Dienst und Sport; die zuständige Organisationseinheit ist Referat III/B/6/b.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verwaltungsakademie wurde 1976 gegründet. Sie bietet jährlich 500 Lehrgänge, Kurse und Seminare an.[2] Leiter ist Klaus Hartmann.[3]

Diese teilen sich in folgende Bereiche auf:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]