Verwaltungsgemeinschaft Flachslanden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verwaltungsgemeinschaft Flachslanden im mittelfränkischen Landkreis Ansbach wurde im Zuge der Gemeindegebietsreform am 1. Mai 1978 gegründet[1] und zum 1. Januar 2002 wieder aufgelöst.[2] Es bestanden Pläne diese Verwaltungsgemeinschaft der Verwaltungsgemeinschaft Lehrberg einzuverleiben, was aber durch eine Initiative der Flachslandener Bürger im Jahr 1979 verhindert werden konnte.[3]

Der Verwaltungsgemeinschaft Flachslanden gehörten die Marktgemeinde Flachslanden und die Gemeinde Oberdachstetten an, die seither Einheitsgemeinden mit eigener Verwaltung sind.

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft war Flachslanden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 1. Mai 1978, Heft 380 der Beiträge zur Statistik Bayerns
  2. Auflösung durch das Sechste Gesetz zur Änderung der Gliederung von Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften vom 23. November 2001 (GVBl S. 738)
  3. Hans Sommer mit e. Arbeitskreis d. Dekanates (Hrsg.): Es geschah im Namen des Glaubens: evangelisch im Dekanat Ansbach (= Reihe Porträts bayerischer Dekanatsbezirke). Verlag der Evangelisch-Lutherischen Mission, Erlangen 1991, ISBN 978-3-87214-248-1, S. 101.