Viceversa Literatur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viceversa Literatur

Beschreibung Schweizer Literaturjahrbuch
Verlag Rotpunktverlag
Erstausgabe 2007
Erscheinungsweise jährlich
Chefredakteur Ruth Gantert
Herausgeber Service de Presse Suisse
Weblink www.viceversaliteratur.ch
ZDB 2374608-7

Viceversa Literatur ist ein dreisprachiges Schweizer Literaturjahrbuch. Es wird vom Service de Presse Suisse herausgegeben und erscheint in drei Ausgaben: auf Deutsch bei Rotpunktverlag, auf Französisch bei Editions d'en bas und auf Italienisch bei Edizioni Casagrande. Es entstand 2007 in der Nachfolge der französischsprachigen Zeitschrift Feuxcroisés, die 1999 gegründet worden war.

Nach fünfzehnjähriger Tätigkeit, also seit 1997, wurde die bisherige Website www.culturactif.ch im Oktober 2012 zur dreisprachigen Website viceversaliteratur.ch. Als Online-Schwester des o. g. Literaturjahrbuchs Viceversa Literatur widmet sich die Plattform den Schweizer Literaturen. Als ein weiteres Projekt des Vereins publiziert sie wöchentlich neue Beiträge als Rezensionen, themenzentrierte Artikel, Interviews u. a. mehr. Sie unterhält zudem ein Archiv mit Autoren der Schweiz, unabhängig von ihrer nationalen Zugehörigkeit.

Die deutschsprachige Redaktion besteht aus Florian Bissig und Beat Mazenauer; die französischsprachige Redaktion aus Françoise Delorme und Claudine Gaetzi, und die italienischsprachige Redaktion aus Carlotta Bernardoni-Jaquinta und Matteo Ferrari.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]