Victor-Neels-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 50° 35′ 33″ N, 6° 27′ 6″ O

Victor-Neels-Brücke
Victor-Neels-Brücke
Victor-Neels-Brücke, gesehen vom östlichen Urftseeufer
Nutzung Rad- und Wanderweg
Unterführt Urftsee
Ort Gemünd (Schleiden)
Konstruktion Stahl-Hängebrücke mit vier Seilen
Gesamtlänge 124 m
Breite 2,5 m
Baubeginn März 2009
Fertigstellung September 2009
Eröffnung 27. September 2009
Planer Ingenieurbüro Lorenz Cornelissen
Lage
Victor-Neels-Brücke (Nordrhein-Westfalen)
Victor-Neels-Brücke

Die Victor-Neels-Brücke ist eine Stahl-Hängebrücke mit vier Seilen, die seit 2009 den Urftsee im Nationalpark Eifel überspannt.

Ziel und Zweck des Brückenbaus war es, für Radfahrer und Wanderer eine Verbindung zu schaffen, um vom Urftseerandweg – sowohl von Gemünd als auch von Rurberg/Urftsperrmauer kommend – auf die Höhe jenseits des Sees zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang zu gelangen.

Geschichtlicher Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es an dieser Stelle im Bereich der Lorbach-Mündung in die Urft eine Fährverbindung zum 1934 erbauten NS-„Reichsschulungslager“.

Nach dem Krieg lagen Urftsee und Vogelsang im Sperrgebiet des Truppenübungsplatzes Vogelsang und waren nicht öffentlich zugänglich.

Nach dem Abzug der belgischen Truppen am 1. Januar 2006 und Wiederöffnung des Gebietes für die Öffentlichkeit wurde der Fährbetrieb nicht wieder aufgenommen, so dass zunächst eine direkte Verbindung zwischen dem Urftsee-Rad- und Wanderweg und dem „Lernort“ (Gedenkstätte) Vogelsang nicht möglich war. Auch vom Kermeter aus fehlte die Verbindung. Dieses infrastrukturelle Manko änderte sich erst mit dem Brückenbau im Jahre 2009.

Der Brückenbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst wurde am östlichen Seeufer ein rd. 20 Meter hoher, mit 17° zum Berghang geneigter und mit zwei Seilen abgespannter Stahl-Pylon errichtet. Zwischen diesem und zwei Stahlbetonscheiben am Westufer (Brüstung) wurden zwei Tragseile gespannt; darunter liegen zwei Spannseile. Insoweit besteht die gesamte Tragkonstruktion im Wesentlichen nur aus vier Seilen. Der durch Stahlgeländer mit Drahtverkleidung gesicherte Überweg mit Aluminiumbelag ist behindertengerecht gebaut.

Im Dezember 2009 wurde die Brücke nach Victor Neels benannt, der 1970–1980 Kommandant der belgischen Streitkräfte im Camp Vogelsang war. Nach Beendigung seiner aktiven Zeit war er durch verschiedene soziale Aktivitäten um eine Annäherung an die lokale Bevölkerung bemüht.

Die Brücke wurde 2010 mit dem Preis des Deutschen Stahlbaus u. a. für ihre landschaftsschonende Bauweise und umweltgerechte Ästhetik ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Victor-Neels-Brücke – Sammlung von Bildern