Viereckige Burg Mərdəkan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viereckige Burg Mərdəkan

Wohnturm der Burg

Staat Aserbaidschan
Ort Mərdəkan
Entstehungszeit 14. Jhd.
Geographische Lage 40° 30′ N, 50° 8′ OKoordinaten: 40° 29′ 31,6″ N, 50° 8′ 27″ O
Viereckige Burg Mərdəkan (Aserbaidschan)

Die Viereckige Burg Mərdəkan ist eine Burg im Ort Mərdəkan auf der Halbinsel Abşeron in Aserbaidschan, die Teil der Befestigungskette auf der Halbinsel war. Sie wurde vermutlich im 14. Jahrhundert errichtet und liegt 2,5 km vom Kaspischen Meer entfernt.

Burganlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hof der Burg ist 28 × 25 Meter groß, die ihn umgebenden sechs Meter hohen Mauern bilden nahezu ein Quadrat. An den Ecken wurden Rundbasteinen errichtet. Im Hof fand man mehrere Brunnen. In der Mitte des Hofes befindet sich ein 22 Meter hoher Wohnturm mit fünf Geschossen. Die Wendeltreppe beginnt zwei Meter über dem Erdgeschoss. Die Mauern und der Wohnturm sind mit Schießscharten versehen und mit Gesims abgeschlossen. Der Wohnturm, dessen Gesims verziert ist, besitzt vier Rundbasteien.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ilona Turánsky, Károly Gink: Aserbaidschan - Paläste, Türme, Moscheen. Corvina, Budapest 1980 (deutsch von Tilda und Paul Alpári).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mərdəkan castle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien