Virihaure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virihaure
Virihaure von Süden; der Vastenjaure im Hintergrund
Virihaure von Süden; der Vastenjaure im Hintergrund
Geographische Lage Padjelanta-Nationalpark (Nord-Schweden)
Zuflüsse Miellätno, Stalojåkkå
Abfluss Abfluss zum Vastenjaure
Städte am Ufer Staloluokta
Daten
Koordinaten 67° 24′ N, 16° 33′ OKoordinaten: 67° 24′ N, 16° 33′ O
Virihaure (Norrbotten)
Virihaure
Höhe über Meeresspiegel 578,7 m ö.h.
Fläche 112,45 km²[1]
Volumen 4,428 km³[2]
Maximale Tiefe 138 m[2]
Mittlere Tiefe 39,4 m[2]
Einzugsgebiet 1370 km²[3]

Der Virihaure ist der größte natürliche See im schwedischen Nationalpark Padjelanta mit einer Fläche von 112 km². Er liegt 579 m.ü.M. Zuflüsse sind u. a. der Miellätno und der Stalojåkkå. Der Virihaure fließt in einer beeindruckenden Stromschnelle in den Vastenjaure. Er ist im Sommer nur zu Fuß, per Helikopter oder Wasserflugzeug erreichbar. Der Name leitet sich aus dem Samischen ab und bedeutet: „Wasser, das der Wind kräuselt“. Im Sommer wird das Hüttendorf Staloluokta von Samen bewohnt. Hier befindet sich auch eine Fjällstation für Wanderer.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sjöareal och sjöhöjd (3,32 MB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  2. a b c Sjödjup och sjövolym (712,6 kB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  3. VattenWeb, Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)