Virtuelle Fachbibliothek Südasien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Savifa, die Virtuelle Fachbibliothek Südasien, war ein Informationsportal für die Lehre und Forschung zur Region Südasien. Unter einer Oberfläche wurden Text- und Bildquellen sowie wissenschaftlich relevante Informationen zu den Ländern Indien, Pakistan, Bangladesch, Nepal, Sri Lanka, Malediven und Bhutan zugänglich gemacht. Im Juli 2015 fusionierte Savifa mit dem Fachportal CrossAsia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Savifa wurde von 2005 bis 2010 als Gemeinschaftsprojekt des Südasien-Instituts (SAI) und der Universitätsbibliothek Heidelberg betrieben und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Während der Projektlaufzeit wurden die verschiedene Informationsressourcen unter einer Suchoberfläche virtuell zusammengeführt, mit SavifaDok wurde zudem eine Publikationsplattform für die Südasienwissenschaften und die Indologie nach den Grundsätzen des Open Acess aufgebaut, eine Forscher- und Projektdatenbank diente der Vernetzung der Wissenschaftler und der Newsletter Masala informierte regelmäßig über neue Entwicklungen bei Savifa. Wichtigstes Ziel nach Ablauf der Förderphase war die Verstetigung des Projekts, damit die Dienstleistungen und Angebote erhalten bzw. weiter ausgebaut werden konnten.

Im Juli 2015 wurde die Zusammenführung der bislang getrennten Angebote Savifa - Virtuelle Fachbibliothek Südasien und CrossAsia - Virtuelle Fachbibliothek Ost- und Südostasien realisiert. Die Weichen für die kooperative Weiterentwicklung eines gemeinsamen asienwissenschaftlichen Fachportals sind somit gestellt, und die bislang über Savifa zugänglichen Informationsangebote wurden in das von der Staatsbibliothek zu Berlin aufgebaute Portal CrossAsia integriert. Der Name Savifa wurde aufgegeben und alle zu integrierenden Savifa-Module an das CrossAsia-Layout angepasst, um ein grafisch und funktional einheitliches Angebot präsentieren zu können.

Angebote zu Südasien in CrossAsia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • CrossAsia E-Publishing: CrossAsia fühlt sich dem Open Access Gedanken verpflichtet und unterstützt mit seinen drei Publikationsplattformen CrossAsia Repository, CrossAsia Journals und CrossAsia E-Books den unbeschränkten und kostenfreien Zugang zu wissenschaftlicher Information.
  • Themenportale: u.a. eine Odisha Bibliographie mit Nachweisen von Forschungsliteratur über die Geschichte, Kultur, Religion und Politik des indischen Bundesstaates Odisha/Orissa; eine Naval Kishore Press Bibliographie als zentrales Nachweisinstrument für Druckwerke des 1858 in Lakhnau gegründeten Verlagshauses
  • Umfangreiche Angebote digitalisierter Quellen
  • E-Toc-Alert Dienst: aktuelle Zeitschrifteninhalte wissenschaftlicher Kernzeitschriften
  • CrossAsia Suche: Metasuche über verschiedene Bibliothekskataloge und Datenbanken

Informationen und Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geyer, Robby; Merkel, Nicole: Savifa – Die Virtuelle Fachbibliothek Südasien (2007)
PDF-Dokument (893 KB)
  • Merkel, Nicole: India and South Asia in Germany – Vortrag auf dem 6th Scientific Symposium Frankfurt a. M. (2006)
PDF-Dokument (168 KB)
  • Merkel-Hilf, Nicole: Vom SSG Südasien zum FID Asien? - Savifa fusioniert mit CrossAsia (2015)
PDF-Dokument (304 KB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]