Volksabstimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Volksabstimmung bezeichnet:

  • Referendum, eine direktdemokratische Abstimmung über eine Vorlage aus Parlament oder Regierung
  • Volksgesetzgebung, die Gesamtheit der politischen Initiativinstrumente zur unmittelbaren Gesetzgebung aus dem Volk


in den Ländern:


politische Bewegung, Partei:


fälschlich synonyme Verwendungen:

  • Plebiszit – (1) ein Oberbegriff für jegliche Form von direktdemokratischen Abstimmungen; (2) Volksabstimmung, die noch keine allgemeine staatsrechtliche Grundlage hat; (3) eine von oben angesetzte Volksabstimmung oder Befragung


Siehe auch:

 Wiktionary: Volksabstimmung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen