Volksbank Horb-Freudenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank eG Horb-Freudenstadt
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Freudenstadt
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 642 910 10[1]
BIC GENO DES1 FDS[1]
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.
Website www.vobahf.de
Geschäftsdaten 2016[2]
Bilanzsumme 759 Mio. Euro
Einlagen 555,7 Mio. Euro
Kundenkredite 353,2 Mio. Euro
Mitarbeiter 160
Geschäftsstellen 16
Mitglieder 18.033
Leitung
Vorstand Reinhold Haschka
Dieter Walz
Aufsichtsrat Adolf Kreidler (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank eG Horb-Freudenstadt ist eine Genossenschaftsbank mit Hauptstellen in Horb und Freudenstadt. Der Unternehmenssitz befindet sich in Freudenstadt im Landkreis Freudenstadt (Baden-Württemberg). Die Volksbank eG Horb-Freudenstadt ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen, das dem Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken angehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volksbank eG im Kreis Freudenstadt

Im Jahr 1869 wird die Gewerbebank Freudenstadt gegründet. 1952 erfolgt die Namensänderung zur Volksbank Freudenstadt eG.

Im Jahr 1992 fusionierte die Volksbank Freudenstadt eG mit der Darlehenvereinsbank in Dietersweiler und der Spar- und Darlehensbank in Besenfeld. In den Jahren 1981 fusionierte das Kreditinstitut mit der Spar- und Darlehenskasse in Unter-/ Obermusbach und 1997 mit der Darlehensbank in Wittlensweiler.

Durch den Zusammenschluss der Volksbank Freudenstadt eG und der Murgtalbank Mitteltal-Obertal eG entstand 2002 die Volksbank eG im Kreis Freudenstadt.

Volksbank Horb eG

Auch die Volksbank Horb ist durch Fusionen und Verschmelzungen andere Banken in der Region hervorgegangen. Wesentliche Vorgängerbank ist die 1869 gegründete „Allgemeine Spar- und Vorschussbank Horb“, welche 1911 in die „Gewerbebank Horb eGmbH“ und anschließend 1940 in „Volksbank Horb“ umbenannt wurde. In den Jahren 1971 bis 1974 kam es zum Zusammenschluss von drei Raiffeisenbanken (Grünmettstetten, Eutingen, Nordstetten), der „Genossenschaftsbank“ in Eutingen und der „Spar- und Darlehenskasse“ in Altheim. Hierauf folgte dann im Jahr 2000 die Fusion mit der „Empfinger Bank - Raiffeisen - eG“.

Volksbank eG Horb-Freudenstadt

Die „Volksbank eG im Kreis Freudenstadt“ und die „Volksbank Horb eG“ schlossen sich 2008 zur „Volksbank Horb-Freudenstadt“ zusammen. Im Jahr 2009 fusionierte die „Volksbank Glatten-Wittendorf eG“ mit der heutigen Volksbank eG Horb-Freudenstadt.

Rechtsgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsgrundlagen der Bank sind das Genossenschaftsgesetz und die Satzung. Die Organe der Genossenschaftsbank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung. Die Bank ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

Geschäftsstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank unterhält 15 Geschäftsstellen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. https://www.vobahf.de/wir-fuer-sie/ueber-uns/zahlen-fakten.html

Koordinaten: 48° 27′ 41″ N, 8° 24′ 46″ O