Volksfront (Tunesien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Volksfront

Die Volksfront (arabisch ‏الجبهة الشعبية‎, französisch Front populaire) oder Volksfront für die Verwirklichung der Revolutionsziele (الجبهة الشعبية لتحقيق أهداف الثورة, Front populaire pour la réalisation des objectifs de la révolution) ist ein linkes Parteienbündnis in Tunesien, das aus zwölf Parteien und mehreren Unabhängigen besteht. Sie ist mit sechs von 217 Abgeordneten in der Verfassunggebenden Versammlung des Landes vertreten.

Der Generalsekretär der Volksfront war Chokri Belaïd von der Bewegung Demokratischer Patrioten. Seit seiner Ermordung am 6. Februar 2013 ist es Hamma Hammami von der Tunesischen Arbeiterpartei.[1]

Sie wurde am 7. Oktober 2012 gegründet und vereinigt die Bewegung Demokratischer Patrioten sowie die Arbeiterpartei mit der Bewegung Sozialistischer Demokraten, Grünes Tunesien, den irakisch sowie syrisch geführten Zweigen der Baath-Partei und anderen sich als fortschrittlich verstehenden Parteien.[2]

Mitglieder[Bearbeiten]

Graffiti an der Mauer mit der Aufschrift "Volksfront gegen Armut"

In der Verfassunggebenden Versammlung vertretene Parteien[Bearbeiten]

Andere Parteien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Popular Front Opposition Quits Tunisian Assembly After Chokri Belaid's Murder. In: Huffington Post, 6. Februar 2013. Abgerufen am 21. Februar 2013. 
  2. Tunisia: A new stage in left regroupment