WIN-Charta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo der WIN-Charta
Das Logo der WIN-Charta

Die WIN-Charta (Eigenschreibweise WIN!-Charta) des Landes Baden-Württemberg ist bislang bundesweit das einzige Nachhaltigkeitsmanagement-System speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Sie stellt eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit dar. Unter anderem will die WIN-Charta dazu beitragen, den Nachhaltigkeitsgedanken in allen Branchen der baden-württembergischen Wirtschaft zu verbreiten und zu verankern. Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta geben die Unternehmen ein klares Bekenntnis zu ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung ab. Die WIN-Charta zeichnet sich durch gute Umsetzbarkeit, hohe Transparenz und den besonderen Ansatz der Steigerung der Nachhaltigkeit vor Ort aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die WIN-Charta geht auf Anregungen des Initiativkreises der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg zurück. Sie wurde im Mai 2014 im Rahmen einer feierlichen Erstunterzeichnung mit 38 unterzeichnenden Unternehmen ins Leben gerufen. Seit Mai 2016 ist die Weiterentwicklung der WIN-Charta im Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg und der CDU Baden-Württemberg des Kabinett Kretschmann II verankert.[1]

Die zwölf Leitsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die WIN-Charta besteht aus zwölf Leitsätzen, die inhaltlich die Aspekte der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie und Soziales) abdecken. Diese bilden die gemeinsamen Grundwerte und sollen Orientierungspunkte für die Umsetzung der Charta im regionalen und lokalen Kontext bieten.[2]

Die zwölf Leitsätze im Überblick:

Leitsatz 1 – Menschen- und Arbeitnehmerrechte
"Wir achten und schützen Menschen- und Arbeitnehmerrechte, sichern und fördern Chancengleichheit und verhindern jegliche Form der Diskriminierung und Ausbeutung in all unseren unternehmerischen Prozessen."
Leitsatz 2 – Mitarbeiterwohlbefinden
"Wir achten, schützen und fördern das Wohlbefinden und die Interessen unserer Mitarbeiter."
Leitsatz 3 – Anspruchsgruppen
"Wir berücksichtigen und beachten bei Prozessen alle Anspruchsgruppen und deren Interessen."
Leitsatz 4 – Ressourcen
"Wir steigern die Ressourceneffizienz, erhöhen die Rohstoffproduktivität und verringern die Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen."
Leitsatz 5 – Energie und Emissionen
"Wir setzen erneuerbare Energien ein, steigern die Energieeffizienz und senken Treibhausgas-Emissionen zielkonform oder kompensieren sie klimaneutral."
Leitsatz 6 – Produktverantwortung
"Wir übernehmen für unsere Leistungen und Produkte Verantwortung, indem wir den Wertschöpfungsprozess und den Produktzyklus auf ihre Nachhaltigkeit hin untersuchen und diesbezüglich Transparenz schaffen."
Leitsatz 7 – Unternehmenserfolg und Arbeitsplätze
"Wir stellen den langfristigen Unternehmenserfolg sicher und bieten Arbeitsplätze in der Region."
Leitsatz 8 – Nachhaltige Innovation
"Wir fördern Innovationen für Produkte und Dienstleistungen, welche die Nachhaltigkeit steigern und das Innovationspotenzial der baden-württembergischen Wirtschaft unterstreichen."
Leitsatz 9 – Finanzentscheidungen
"Wir handeln im Geiste der Nachhaltigkeit vor allem auch im Kontext von Finanzentscheidungen."
Leitsatz 10 – Anti-Korruption
"Wir verhindern Korruption, decken sie auf und sanktionieren sie."
Leitsatz 11 – Regionaler Mehrwert
"Wir generieren einen Mehrwert für die Region, in der wir wirtschaften."
Leitsatz 12 – Anreize zum Umdenken
"Wir setzen auf allen Unternehmensebenen Anreize zum Umdenken und zum Handeln und beziehen sowohl unsere Mitarbeiter als auch alle anderen Anspruchsgruppen in einen ständigen Prozess zur Steigerung der unternehmerischen Nachhaltigkeit ein."

WIN-Charta-Prozess[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Unterzeichnung der WIN-Charta verpflichten sich Unternehmen öffentlich zu der in den Leitsätzen formulierten Werthaltung sowie zu individuellen aus den Leitsätzen abgeleiteten Zielen. Innerhalb von drei Monaten nach der Unterzeichnung müssen die Unternehmen ein Zielkonzept vorlegen, in dem sie ihre Ziele und beabsichtigten Maßnahmen zur Nachhaltigkeitssteigerung in ihrem Unternehmen darlegen. Die Unternehmen setzen die in ihrem jeweiligen Zielkonzept dargestellten Maßnahmen um und dokumentieren die Ergebnisse mindestens anhand qualitativer, nach Möglichkeit anhand quantitativer Indikatoren. Im Rahmen des WIN-Prozesses soll ein lokales WIN-Projekt unterstützt und so die Nachhaltigkeit im direkten Umfeld des Unternehmens gefördert werden.

Prüfung durch Stakeholder und die Öffentlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Besonderheit der WIN-Charta ist die Prüfung der Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die Öffentlichkeit. Es entfällt ein aufwändiges und kostspieliges Prüfungsverfahren durch eine Zertifizierungsstelle oder ähnliches. Stattdessen müssen die Berichte online veröffentlicht werden und sind somit den Anspruchsgruppen jederzeit verfügbar. Dadurch wird ein direkter Dialog zwischen Unternehmen und Anspruchsgruppen befördert und der gewünschte Austausch ermöglicht.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gute Umsetzbarkeit: Die WIN-Charta wurde speziell für KMUs entwickelt und bietet ein unbürokratisches und transparentes Nachhaltigkeitsmanagement.
  • Lokale Verankerung: Neben der unternehmerischen Verankerung wird zusätzlich ein lokales Nachhaltigkeits-Projekt unterstützt und dadurch der regionale Mehrwert auch außerhalb der Unternehmung gesteigert.
  • Prüfung durch die Öffentlichkeit: Die Berichte der WIN-Charta Unternehmen sind online frei zugänglich, die Unternehmen direkt kontaktierbar. Dies befördert das Vertrauen und den Dialog zwischen Unternehmen und Anspruchsgruppen.
  • Kostenlose Teilnahme: Die Teilnahme an der WIN-Charta ist für die Unternehmen außer dem notwendigen unternehmerischen Engagements kostenfrei.

Teilnehmende Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bislang haben über 220 Unternehmen die Selbstverpflichtung unterzeichnet (Stand November 2020).[3] Die Unternehmen kommen aus vielfältigen Branchen (z. B. Maschinenbau, Automobil, Textil, Gastronomie, Gartenbau, Weinbau, Energieversorger, Handwerk, Tourismus oder Chemie) und decken Größenordnungen vom Handwerksbetrieb mit wenigen Mitarbeitern bis zum Weltkonzern mit Sitz in Baden-Württemberg ab.

Unternehmen Standort
3FREUNDE Konstanz
ABT Print und Medien GmbH Weinheim
Advanced UniByte GmbH Metzingen
AeDis AG für Planung, Restaurierung und Denkmalpflege Ebersbach-Roßwälden
Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen gGmbH Tübingen
Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg GmbH Ludwigsburg
ALB-GOLD Teigwaren Trochtelfingen
Aliseo GmbH Gengenbach
mitea Stuttgart, mt.Stuttgart Unsöld GmbH vormals Alles klar! Veranstaltungs-Service GmbH Stuttgart Filderstadt
Alternative Future Germany GmbH Bruchsal
AOK Baden-Württemberg Stuttgart
Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG Forchtenberg-Ernsbach
Arqum Gesellschaft für Arbeitssicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagement mbH Stuttgart
August Faller GmbH & Co. KG Waldkirch im Breisgau
b&b eventtechnik GmbH Filderstadt
Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH + Co. KG Heilbrunnen Bad Dürrheim
BADEN-WÜRTTEMBERG INTERNATIONAL Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit mbH Stuttgart
Baden-Württemberg-Tarif GmbH Stuttgart
Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG Baden-Baden
Badische Staatsbrauerei Rothaus AG Grafenhausen-Rothaus
Badische Stahlwerke GmbH Kehl am Rhein
Bäckerei Scholderbeck GmbH & Co.KG Weilheim
Bankwitz beraten planen bauen Kirchheim unter Teck
Bauer Holzbausysteme GmbH & Co. KG Wangen im Allgäu
Baugenossenschaft Familienheim eG Villingen-Schwenningen
Baumeister Rosing Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Esslingen
Bechtle AG Neckarsulm
Becka Beck Römerstein
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH Stuttgart
Birk KG Stuttgart
BKV – Bäder- und Kurverwaltung Baden-Württemberg Baden-Baden
Blühendes Barock Gartenschau Ludwigsburg GmbH Ludwigsburg
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG Biberach an der Riss
Brainspin GmbH Freiburg
Brauerei Clemens Härle KG Leutkirch im Allgäu
Calwer Stadtmarketing GmbH Calw
CarboCert GmbH Bodnegg
carbonauten GmbH Giengen an der Brenz
CED Computer Elektronik Dahlke Eberbach
CMC Sustainability GmbH Stuttgart
compass international gmbh / training, relocation & consulting Stuttgart
CongressCenter Böblingen Sindelfingen GmbH Sindelfingen
d&b audiotechnik GmbH & Co. KG Backnang
Deutschordensmuseum gGmbH Bad Mergentheim
Die Regionauten GbR Konstanz
die schrittmacher GmbH & Co. KG Stuttgart
Dressguard GmbH Philippsburg
Dull Entertainment GmbH Grafenau
Dussault Technology GmbH Engen
e.systeme21 AG Dornstadt
ECI-European Business School Baden-Kurpfalz Karlsruhe
ECOINN Hotel am Campus Esslingen
Eduard Merkle GmbH + Co. KG Blaubeuren
e-mobil BW GmbH Stuttgart
eMovements GmbH Stuttgart
EnBW AG Karlsruhe
Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH Vaihingen Ensingen
Epona GmbH Villingen-Schwenningen
Erdgas Südwest GmbH Ettlingen
Erzeugergemeinschaft Milch Bodensee-Allgäu w.V. Wangen
Eschler Textil GmbH Balingen
events creative GmbH Hochdorf
Felitec - Fahrzeugtechnik die Menschen bewegt Schorndorf-Schlichten
Fernwärmegesellschaft Baden-Württemberg mbH Stuttgart
Festo AG & Co. KG Esslingen
FILDERHALLE Leinfelden-Echterdingen GmbH Leinfelden-Echterdingen
Filmakademie Baden-Württemberg GmbH Ludwigsburg
Fink GmbH Druck und Verlag Pfullingen
fischerwerke GmbH & Co. KG Waldachtal
Flughafen Stuttgart GmbH Stuttgart
Franz Simmler GmbH + Co. KG Lauchringen
Freiburger Druck GmbH & Co. KG Freiburg
Friedrich Scharr KG Stuttgart-Vaihingen
fuxteufelsweb GbR Ulm
Gabriel GmbH Heizung Sonne Bad Ebersbach-Musbach / Boos
Gaukel GmbH Efringen Kirchen
Gebr. Maas GmbH+ Co. KG Balingen
Gemeinden- und Städteentwicklungspartner GUST Abstatt
Gemeinschaftskraftwerk Baden-Baden GmbH Baden-Baden
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH Stuttgart
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann Waldshut-Tiengen
Magna PT B.V. & Co. KG (ehemals GETRAG Getriebe und Zahnradfabrik Hermann Hagenmeyer GmbH & Cie KG) Untergruppenbach
GreenCycle GmbH Neckarsulm
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann Waldshut-Tiengen
Hafenverwaltung Kehl Kehl
HAKRO GmbH Schrozberg
HEINE + BEISSWENGER Stiftung + Co. KG Fellbach
Heldele GmbH Salach
Herrmann Ultraschalltechnik GmbH & Co. KG Karlsbad
Hofgut Sternen GmbH & Co. KG Breitnau
Holzbau Bruno Kaiser GmbH Bernau im Schwarzwald
HPM Technologie GmbH Münsingen
HUDER Personal GmbH & Co. KG Ulm Ulm
Impact Hub Stuttgart Stuttgart
Ingenieurbüro für Energieeffizienz und Energiekonzepte Meßstetten
J. Schmalz GmbH Glatten
Jehle Technik GmbH Wolfschlugen
KAISER+KRAFT GmbH Stuttgart
Karsten Stommel Coaching Senden
KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH Karlsruhe
KlimAktiv Consulting GmbH Tübingen
KlimaschutzAgentur im Landkreis Reutlingen gGmbH Reutlingen
Klinikum am Weissenhof Weinsberg
Klinikum Schloß Winnenden Winnenden
KMU - kreative Marketingunterstützung Stuttgart
Kommunikationsbüro Ulmer GmbH Stuttgart
Kreissparkasse Göppingen Göppingen
KREITER GmbH Kirchardt
Kumpf Fruchtsaft GmbH & Co. KG Markgröningen
Landesmesse Stuttgart GmbH Stuttgart
Landsiedlung Baden-Württemberg GmbH Stuttgart
L-Bank, Staatsbank für Baden-Württemberg Stuttgart
Lebelavanda Gesundheit-Ernährung-Aroma Neresheim
Leichtbau BW GmbH Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg Stuttgart
LGI Logistics Group International GmbH Herrenberg
Lippemeier Gebäudereinigungsdienst GmbH Schönaich
Luchterhand Bio-Catering Stuttgart
Mader GmbH & Co. KG Leinfelden
Manhillen Drucktechnik GmbH Rutesheim
Mario Esch, Ihr Möbel Schreiner Althütte
Mattes & Ammann GmbH & Co. KG Meßstetten
.mattomedia KG Villingen-Schwenningen
MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH Blaustein
May GmbH Waldshut
MBW Marketing- und Absatzförderungsgesellschaft für Agrar- und Forstprodukte aus Baden-Württemberg mbH Stuttgart
Mees + Zacke + Naumann GbR Reutlingen
Merus GmbH Sindelfingen
MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH Stuttgart
MS-Zinn GmbH & Co. KG Pfaffenhofen
MVV Energie AG Mannheim
Montanaro-Akademie Ludwigsburg
Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH Stuttgart
naturblau+++ Die Werteagentur Konstanz
NMH GmbH Hohentengen
O+S Offterdinger & Sailer GmbH Kornwestheim
OBE Ohnmacht & Baumgärtner GmbH & Co. KG Ispringen
ÖkoMedia GmbH Stuttgart
PATAVO GmbH Pliezhausen
PBW - Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg mbH Stuttgart
PEP ökotec Consult GmbH Weinheim
Peschel Communications GmbH Freiburg
Pfeffer & Stift GmbH Freiburg im Breisgau
polath & partner Hüfingen
Popakademie Baden-Württemberg GmbH Mannheim
Porsche AG Stuttgart
PrimSEO GbR Baden-Baden
Prognos AG Stuttgart
pulsmacher GmbH Ludwigsburg
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden Wiesloch
Reederei Schwaben GmbH Heilbronn
RemsTaler Stolz Waiblingen
Richard Henkel GmbH Forchtenberg-Ernsbach
Rikker Holzbau GmbH Affalterbach
Robert Bosch GmbH Gerlingen
Rommel Präzisionsdrehteile GmbH Gemmrigheim
Rössle & Wanner GmbH Mössingen
SAA Sonderabfallagentur Baden-Württemberg GmbH Fellbach
Sannes Kräuter-Küche Wilhelmsdorf – Esenhausen
Scheplast GmbH Schwendi
Schreinerei Hemmer Walzbachtal
Schwabenrepro GmbH Stuttgart
SCHWARZWALD PANORAMA Bad Herrenalb
Schwarzwaldwasser Labor GmbH Bühl
Schweickert Netzwerktechnik GmbH Walldorf
SchwörerHaus KG Hohenstein
Sebastian Weimann film+design+education Ludwigsburg
Seehotel Wiesler GmbH Titisee
Seipp Wohnen GmbH Waldshut-Tiengen
servFaces GmbH Sigmaringen / Dresden
SICK AG Waldkirch
SIO Farben GmbH Viernheim
Staatliche Münzen Baden-Württemberg Stuttgart
Staatliche Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH Mannheim
Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg Stuttgart
Staatsbad Wildbad Bäder- und Kurbetriebs GmbH Bad Wildbad
Staatsweingut Meersburg Meersburg
Stadtwerk am See GmbH & Co. KG Friedrichshafen
Stickel GmbH Löchgau
Studierendenwerk Ulm, Anstalt des öffentlichen Rechts Ulm
Stuttgarter Hofbräu AG Stuttgart
SÜDWEST PRESSE + Hapag-Lloyd Reisebüro GmbH & Co.KG Ulm
SWEG Südwestdeutsch Landesverkehrs-AG Lahr
TAO Trans Atmospheric Operations GmbH Stuttgart
THE MAK'ED TEAM GmbH & Co. KG Karlsruhe
Thomas Geist, Wirtschafts-Ingenieurbüro Öhringen
TÜO Technische Überwachungsorganisation für Sicherheit Qualität Umweltschutz GmbH Böblingen
Umwelttechnik BW GmbH Stuttgart
Unitro-Fleischmann Backnang
Universitätsklinikum Freiburg Freiburg
Universitätsklinikum Ulm AöR Ulm
Uzin Utz AG Ulm
Vermessungsbüro Dipl. Ing. E.Messmer Schwaikheim
Volksbank Rottweil Rottweil
Volksbank eG, Schwarzwald Baar Hegau Villingen-Schwenningen
Volksbank Ulm-Biberach eG Ulm
VOM FASS AG Waldburg
VON HELDEN UND GESTALTEN Stuttgart
VR-Bank Ostalb eG Aalen
Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerk GmbH + Co. KG Magstadt
Wecause GmbH Stuttgart
Wehrgeschichtliches Museum Rastatt GmbH Rastatt
Weingut Bernhard Ellwanger GbR Weinstadt-Großheppach
Weinland Baden GmbH Freiburg
WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG Stuttgart
Würth MODYF GmbH & Co. KG Künzelsau
Yellow Birds Consulting GmbH & Co. KG Ulm
Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH Ludwigsburg
Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW) Mannheim Mannheim
Zentrum für Psychiatrie Calw - Klinikum Nordschwarzwald Calw-Hirsau
Zentrum für Psychiatrie Emmendingen Emmendingen
Zentrum für Psychiatrie Reichenau Reichenau
Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg AöR Bad Schussenried

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Koalitionsvertrag zwischen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und CDU 2016 - 2021. Abgerufen am 10. Mai 2016.
  2. WIN-Charta – Die zwölf Leitsätze Website der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg. Abgerufen am 25. April 2016.
  3. WIN-Charta – WIN-Charta-Unternehmen Website der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit Baden-Württemberg. Abgerufen am 15. März 2018.