Waffensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waffensen
Wappen von Waffensen
Koordinaten: 53° 6′ 50″ N, 9° 19′ 13″ O
Höhe: 25 m ü. NHN
Einwohner: 874
Eingemeindet nach: Rotenburg (Wümme)
Postleitzahl: 27356
Vorwahl: 04268
Tor des Mehrgenerationenhauses „Worthmanns Hoff“ von 1817 - seit 2005 Mehrgenerationenhaus in Waffensen
Tor des Mehrgenerationenhauses „Worthmanns Hoff“ von 1817 - seit 2005 Mehrgenerationenhaus in Waffensen
Blick auf das Mehrgenerationenhaus in Waffensen (Stadtteil von Rotenburg/Wümme) - Der Spielplatz gehört zum Kindergarten hinten links. Im Neubau (Mitte) ist oben ein Turn- und Gymnastik-Raum. Im Altbau (hinten) befindet sich der Versammlungssaal.

Waffensen ist ein Ortsteil der Stadt Rotenburg (Wümme) im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waffensen liegt rund 35 km östlich von Bremen an der Bundesstraße 75 Hamburg–Bremen und 5 km westlich von Rotenburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurde Waffensen in die Kreisstadt Rotenburg (Wümme) eingegliedert.[1]

Bundesweite Bekanntheit erlangte Waffensen als Entstehungsort des Computervirus Sasser 2004.

In Waffensen steht seit 2005 ein Mehr-Generationen-Haus, das mit Mitteln aus dem Bundesaktionsprogramm für Mehrgenerationenhäuser gefördert wird.

Im Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft wurde dem Dorf im Jahre 2010 eine Goldmedaille auf Bundesebene verliehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 244.