Waldfreibad Heidenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwimmerbecken und Sitztreppe im Waldfreibad Heidenheim (2017)
Besucherzahlen
Jahr Badegäste
1954 86.540[1]
1968 75.076[2]
1992 295.000[2]
2003 277.340[3]
2011 133.228[4]
2012 140.000[5]
2013 165.000[5]
2014 104.000[6]
2015 154.000[7]
2016 115.767[8]

Das Waldfreibad Heidenheim (auch Waldbad Heidenheim) ist ein 1954[1] eröffnetes Freibad in Heidenheim an der Brenz in Baden-Württemberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Heidenheim als einzige Badeanstalt unter freiem Himmel ein Naturbad am Brenzsee. Dieses am nördlichen Ortseingang vor den Fabrikhallen der WCM gelegene Bad wurde 1933 um einige hundert Meter flussaufwärts verlegt (heutiges Areal der Brenzpark-Arena). Wegen der starken Sedimentation der Brenz, den feuchten Böden der angrenzenden Seewiesen und häufig auftretenden Bodennebeln, war diese Lage für ein Flussschwimmbad wenig geeignet. Der Gemeinderat entschied sich daher 1938 für den Neubau eines modernen Freibads mit Schwimmbecken. Spätere Pläne für einen angrenzenden Sportpark mit Stadion, Tennisplätzen und großem Freibad wurden kriegsbedingt mangels Budget verworfen. Als mögliche Standorte für ein reines Freibad wurden höhere Lagen innerhalb des Stadtgebiets wie Schlossberg, Großer Bühl und Heckental diskutiert. Einer Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen folgend, wurde das Waldfreibad schließlich im Rauhbuchtal gebaut und am 16. Juli 1954 eröffnet. Die Baukosten beliefen sich bei Fertigstellung auf rund eine Million DM.[9]

Anlage und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Freibad-Gelände hat eine Gesamtfläche von etwa 45.000 m². Der größte Teil davon wird als Spiel- und Liegewiese genutzt. Neben Plätzen mit Spielgeräten gibt es mehrere Tischtennis-Platten, Torwände und jeweils ein Volleyball-, Basketball- und Fußballfeld.

Im Waldfreibad Heidenheim sind drei Edelstahlschwimmbecken verbaut. Das Schwimmerbecken hat eine Größe von 50 m x 20 m und ist mit acht Schwimmbahnen wettkampfgeeignet. Das Fassungsvermögen beläuft sich auf 2,5 Mio Liter,[10] die größte Wassertiefe beträgt 3,8 m. Es gibt einen Sprungturm mit einem 3-Meter-Sprungbrett und ein 1-Meter-Sprungbrett. Das Nichtschwimmerbecken hat eine Größe von 40 m x 25 m, die größte Wassertiefe beträgt 1,3 m. Es ist mit einer etwa 11 m langen Wasserrutsche[11] und einem Schwallpilz ausgestattet. Für Kleinkinder steht ein teilweise überdachtes Planschbecken zur Verfügung, die größte Wassertiefe beträgt hier 0,4 m. Das Wasser der drei Schwimmbecken wird auf ca. 24 °C erwärmt.[12]

Zwischen 2015 und 2017 wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten an Gebäuden und Wegen durchgeführt, außerdem die Umkleide- und Sanitärbereiche erweitert. Die Durchschreitebecken vor den Schwimmbecken wurden erneuert und die beiden verschlissenen Rutschen durch eine Breitwasserrutsche ersetzt. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 1,7 Mio Euro.[13]

Betreiber des Waldfreibades ist die Stadtverwaltung Heidenheim.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Waldfreibad Heidenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Heidenheimer Zeitung vom 17. August 2014: Tödliche Schüsse im Steinbruch – So war das damals, abgerufen am 19. Juli 2015
  2. a b Heidenheimer Zeitung vom 31. August 2016: Oberwasser fürs Waldbad
  3. Heidenheimer Zeitung vom 5. Juli 2015: Hitze: Rekordansturm im Waldbad, abgerufen am 10. September 2015
  4. Heidenheimer Zeitung vom 27. Juli 2012: Schon 62.000 Besucher im Heidenheimer Waldbad, abgerufen am 19. Juli 2015
  5. a b Heidenheimer Zeitung vom 12. September 2014: Waldbad-Saison: Weniger Besucher gab's selten, abgerufen am 19. Juli 2015
  6. Stadt Heidenheim Nachrichten: 100.000 im Waldfreibad@1@2Vorlage:Toter Link/www.heidenheim.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 10. September 2015
  7. Heidenheimer Zeitung vom 14. September 2015: Waldbad schafft meteorologische Punktlandung, abgerufen am 23. September 2015
  8. Heidenheimer Zeitung vom 15. September 2016: Waldbad: Verlängerte Freibadsaison hat sich gelohnt (Memento des Originals vom 21. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swp.de, abgerufen am 21. September 2016
  9. Heidenheimer Zeitung vom 8. März 2013: Wechselbäder der Gefühle um das Heidenheimer Waldbad, abgerufen am 19. Juli 2015
  10. Heidenheimer Zeitung vom 8. Juli 2013: Waldbad: 20.000 Besucher mehr als vor einem Jahr, abgerufen am 19. Juli 2015
  11. Heidenheimer Zeitung vom 13. Mai 2017: Das Heidenheimer Waldbad öffnet am 20. Mai, abgerufen am 1. August 2017
  12. Waldfreibad Heidenheim, Informationsseite des Betreibers, abgerufen am 19. Juli 2015
  13. Heidenheimer Zeitung vom 2. Juni 2017: Waldbad: Die Kritik an der Baustelle häuft sich, abgerufen am 1. August 2017
  14. Heidenheimer Zeitung vom 16. Juni 2014: Waldbad startet am Samstag die Saison, abgerufen am 19. Juli 2015

Koordinaten: 48° 41′ 7″ N, 10° 7′ 5″ O