Wassertaxi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wasserbus)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Wassertaxi wird ein Boot bzw. ein Wasserfahrzeug bezeichnet, das, ähnlich einem Taxi, dem öffentlichen Nahverkehr in Städten mit Wasserwegen, vor allem auf Flüssen und Kanälen, dient.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wassertaxis gibt es in verschiedenen Gegenden der Welt.[1] Als klassisches Beispiel für einen Wassertaxiverkehr gilt die norditalienische Stadt Venedig. Viele Wasserfahrzeuge verkehren nach Fahrplänen und auf festgelegten Routen mit vorgegebenen Anlegestellen, diese gelten dann als Wasserbus, in Venedig sind dies die Vaporetti. Es gibt aber auch Wassertaxis, die, ähnlich den Taxis auf der Straße, vom Fahrgast für bestimmte Fahrstrecken gechartert werden können. Der Fahrpreis wird dann nach der tatsächlich zurückgelegten Strecke erhoben. In vielen Städten weltweit hat sich der Einsatz von Wassertaxis als preiswerte und schnelle Alternative zum überlasteten Straßenverkehr erwiesen.

Wassertaxis in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland verkehren Wassertaxis unter anderem zwischen den Häfen von Stralsund oder Schaprode und der Insel Hiddensee. In Berlin gestaltete sich ein 2007 angestrebter Betrieb von Wassertaxis auf der Spree aufgrund umfangreicher behördlicher Auflagen als kompliziert.[2]

Im nordfriesischen Wattenmeer gab es ab dem Winter 2017/2018 bis Sommer 2019 mit der Liinsand einen von der Reederei Watten Fährlinien in Husum betriebenen Katamaran, der nach Anforderung als „Wattentaxi“ eingesetzt wurde. Der Fahrpreis des 18,7 m langen und 7,2 m breiten Katamarans, der bis zu 50 Passagiere befördern kann, richtete sich nach der Fahrtstrecke und der Anzahl der beförderten Personen.[3][4]

Zu den ostfriesischen Inseln kommen Wassertaxis seit 2003 zum Einsatz. Die ersten Boote waren die Zickenblitz und Zickenzauber, mit denen Niels Stolberg Gäste zu seinen Hotels auf Spiekeroog befördern ließ. Die Boote konnten unabhängiger von den Gezeiten zwischen dem Hafen Neuharlingersiel und der Insel verkehren und legten die Strecke in einem Drittel der sonst üblichen Fahrzeit zurück.[5] Nach dem Rückzug von Niels Stolberg wurde die Zickenzauber bis 2014 als Spiekeroog Express weiter betrieben.

2019 wurde von einem Juister Gastronom ein Wassertaxi in Betrieb genommen, das ebenfalls unabhängiger von der Gezeiten und in der halben Zeit zwischen Norddeich und Juist verkehrt. Die Reederei Norden-Frisia reagierte auf die neue Konkurrenz zu den Linienfähren und ließ 2020 zwei kleine Aluminiumboote mit geringem Tiefgang für jeweils elf Passagiere bauen. Ab 20. Juli 2020 werden Fahrten mit diesen Booten des Tochterunternehmens Cassen-Tours als Inselexpress unabhängiger von den Gezeiten zu bestimmten Abfahrtzeiten angeboten.[6][7] Auch zu anderen ostfriesischen Inseln wird das Angebot weiter ausgebaut. Dabei ist aber zu bedenken, dass die großen Fähren – insbesondere der Reederei Norden-Frisia – umweltfreundlicher als die kleineren Wassertaxis ausgerüstet sind und von geprüftem nautischen Personal gefahren werden.[8]

Europäische Orte mit Wassertaxis (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wassertaxis in außereuropäischen Orten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildbeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Water taxis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wassertaxi – Eine Ergänzung zum Landverkehr (linksammlung des Verkehrsclub Deutschland (VCD))@1@2Vorlage:Toter Link/www.mobil-in-d.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Land in Sicht für Berliner Wassertaxis taz.de vom 9. Juni 2007
  3. Frank Binder: Wattentaxi aus der Türkei · „Liinsand“ mit Hybrid-Getriebe im Inselverkehr auf der Nordsee. In: Täglicher Hafenbericht, 24. Oktober 2017, S. 13.
  4. Peter Kleinort: Taxi-Dienst für das Wattenmeer. In: Täglicher Hafenbericht, 21. Februar 2018, S. 15.
  5. Jörn Breiholz: Die Zickenblitz legt an. 2006, abgerufen am 18. März 2021.
  6. Inselexpress ergänzt die Inselversorgung. Reederei Norden-Frisia, 8. Juli 2020, abgerufen am 18. März 2021.
  7. Zusätzliches Angebot für Norderney jetzt bis Ende Mai reederei-frisia.de, 7. April 2021, abgerufen am 12. Mai 2021
  8. Hanns-Stefan Grosch: Rechtsfreier Raum. In: Deutsche Seeschifffahrt, Verband deutscher Reeder e.V., Hamburg, 4. Quartal 2020, S. 31
  9. Wassertaxi Loidl, Traunkirchen -- Tiscover
  10. WASSERTAXI - Alfred Treml, Attersee am Attersee - Austria.at@1@2Vorlage:Toter Link/www.austria.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. Donaukanaltreiben: Premiere für Wassertaxis - oesterreich.ORF.at
  12. Sea Taxi, Istanbul