Weidener Hütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Weidener Hütte
DAV-Hütte Kategorie I
Weidener Hütte
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Geographische Lage: 47° 13′ 25″ N, 11° 42′ 31″ OKoordinaten: 47° 13′ 25″ N, 11° 42′ 31″ O
Höhenlage 1799 m ü. A.
Weidener Hütte (Tirol)
Weidener Hütte
Besitzer DAV-Sektion Weiden
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Weihnachten bis Ende März, Anfang Juni bis Mitte Oktober.
Beherbergung 30 Betten, 26 Lager
Weblink Weidener Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Weidener Hütte liegt auf 1799 m Höhe in den Tuxer Alpen im Bundesland Tirol, Österreich. Sie befindet sich im Besitz der DAV-Sektion Weiden.

Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • von Innerst (1287 m), Gehzeit: 2 Stunden. Dieser Weg ist im Winter auch als Rodelbahn präpariert.[1]
  • von Weerberg (882 m), Gehzeit: 4 Stunden, über Kolsaßberg 5 Stunden
  • von Weer (548 m) über Kolsaßberg, Gehzeit: 5 Stunden
  • ab Jagerhof, Gehzeit: 4 Stunden

Tourenmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • nach Lanersbach über Geiseljoch (2292 m), Gehzeit: 4 Stunden

Übergänge zu Nachbarhütten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rastkogelhütte über den Rastkogel, Gehzeit: 5 Stunden
  • Lizumer Hütte
    • über Krovenzalm und Hippoldjoch (2524 m), Gehzeit: 4½ Stunden
    • über Geiseljoch, Vallruckalm, Nasse-Tux-Alm und Torjoch, Gehzeit: 4½ Stunden
  • Gschößwandhütte über Rastkogel, Wanglspitze (2420 m) und Penkenjochhaus, Gehzeit: 6 Stunden (Seilbahn nach Mayrhofen)

Mehrtagestouren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfelbesteigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hobar (2512 m), Gehzeit: 2½ Stunden
  • Hippoldspitze (2642 m), Gehzeit: 3½ Stunden
  • Hirzer (2725 m), Gehzeit: 3 Stunden
  • Halslspitze (2574 m), Gehzeit: 2¼ Stunden
  • Rastkogel (2762 m), Gehzeit: 3½ Stunden

Skitouren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Weerberg – Innerst
  • Übergang nach Lanersbach
  • Rastkogel
  • Hobar
  • Hippoldspitze
  • Haselspitze

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auf einigen Berghütten in Tirol lernen Sherpas aus Nepal, worauf es beim Tourismus ankommt, um später Lodges in ihrer Heimat zu betreiben. Auf der Weidener Hütte werden seit 2008 während der Hauptsaison Nepalesen im Rahmen des „Sherpa-Projekts“ eingesetzt, um Erfahrungen zu sammeln.[4]

Literatur & Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Winterrodeln, abgerufen am 29. Jänner 2012
  2. Etappen – Inntaler Höhenweg. trail tuxer alps. Glungezer. Lizum. Zirbenweg. Tuxer. Adlerweg. Via Alpina. In: www.inntaler-hoehenweg.at. Abgerufen am 21. Mai 2016.
  3. Tourenvorschläge Sommer – Weidener Hütte – DAV Sektion Weiden. In: www.weidener-huette.de. Abgerufen am 21. Mai 2016.
  4. Sherpa-Projekt Nepal – Weidener Hütte – DAV Sektion Weiden. In: www.weidener-huette.de. Abgerufen am 21. Mai 2016.