Weltkongress der Ukrainer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weltkongress der Ukrainer (ukrainisch Світовий конґрес українців, englisch Ukrainian World Congress, Ukrainischer Weltkongress) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die die Interessen der Ukrainer außerhalb der Ukraine vertritt.

Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weltkongress der Ukrainer setzt sich für die Rechte der Ukrainer im Ausland ein. Er unterstützt ihre Organisationen in den einzelnen Ländern und vernetzt sie.

Der Weltkongress engagiert sich auch für eine Stärkung der Ukraine und für ihre territoriale Integrität und Souveränität.

Strukturen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weltkongress der Ukrainer hat Mitgliedsorganisationen in 33 Ländern und ist in mehr als 15 weiteren Staaten aktiv. In ihm arbeiten 12 verschiedene Kommissionen und Komitees für verschiedene Themen wie die Vertretung bei der UNO.

Der Hauptsitz ist in Toronto in Kanada. Der Vorsitzende ist Eugene Czolij. Der Weltkongress ist beratendes Mitglied im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen seit 2003.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1967 wurde die Organisation als Weltkongress der freien Ukraine (World Congress of Free Ukraine) in New York gegründet. 1993 benannte er sich in Weltkongress der Ukrainer um.

2014 sandte er eine internationale Beobachtermission zu den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in der Ukraine. 2015 wurde von der russischen Staatsduma vorgeschlagen, ihn zur „unerwünschten ausländischen Organisation“ in Russland zu erklären. Eine offizielle Registrierung erfolgte bisher nicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]