Wenzel Gährich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenzel Gährich (* 16. September 1794 in Zerchowitz, Böhmen; † 15. September 1864 in Berlin) war ein deutscher Violinist, Dirigent und Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenzel Gährich erhielt in Zerchowitz seinen ersten Geigenunterricht. Ab 1803 studierte er Jura an der Universität Leipzig und arbeitete nebenher im Theaterorchester Leipzig sowie als Instrumentalpädagoge im Fach Geige. Ab 1825 war er Geiger und Bratschist in der Königlich Preußischen Kapelle Berlin. Im Jahre 1832 wurde er Dirigent (und ab 1845 Ballettdirigent) an der Königlich Preußischen Oper in Berlin. Gährich komponierte sinfonische Werke und vor allem Ballettmusiken (insbesondere für François Michel Hoguet und Paul Taglioni), daneben auch Kirchenmusik.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ballettmusiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Seeräuber nach Lord Byrons The Corsair (Choreographie: Paul Taglioni), UA: 18. September 1838, Berlin
  • Don Quixote (Choreographie: Paul Taglioni), UA: 19. März 1839, Berlin
  • Die Insel der Liebe, oder: Das unausführbare Gesetz (Choreographie: Paul Taglioni), UA: 2. März 1844, Berlin
  • Der verliebte Dorfschneider, Divertissement (Text: Toni Stullmüller), UA: 6. Juni 1844, Berlin
  • Die unterbrochene Hochzeit (Choreographie: François Michel Hoguet), UA: 10. September 1845, Berlin
  • Der türkische Arzt (Choreographie: François Michel Hoguet), UA: 8. Dezember 1846, Berlin
  • Paul und Virginie (Choreographie: François Michel Hoguet, nach Pierre Gardel), UA: 13. März 1848, Berlin
  • Aladin, oder Die Wunderlampe (Choreographie: François Michel Hoguet), UA: 19. März 1854, Berlin
  • Die Weiberkur (Choreographie: Adolphe Adam)
  • Harlekin auf dem Weihnachtsmarkt, Kinderballett

Instrumentalkompositionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sinfonie No. 1 in Es-Dur, op. 1
  • Concertino für Viola und Orchester g-Moll, op. 2, 1831
  • Rondo und Variationen, [Klarinetten-]Duo, um 1841

Andere Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Einmalhunderttausend Thaler, Posse mit Gesang (Text: David Kalisch), Berlin 1848, UA: 23. Dezember 1847
  • Tafellied zum siebzehnten August achtzehnhundertfuenfundfuenfzig, [Berlin] 1855
  • Jubelkantate zum siebzehnten August achtzehnhundertfuenfundfuenfzig, [Berlin] 1855
  • Ein Landstand (Textbuch: A. Heinrich v. H. Michaelson), [Berlin] o. J.
  • Fürchte dich nicht (Text: Jesaja 43,1)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]