Westeuropa-Orkan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satellitenaufnahme des Sturmes
Sturmschäden in London

Der Westeuropa-Orkan war ein sehr starker Sturm, dessen Höhepunkt in England und Nordfrankreich in der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober 1987 stattfand. Der Orkan gilt als der schwerste Sturm im Großbritannien seit dem Großen Sturm von 1703.[1]

Das Tiefdruckgebiet war aus der Biskaya nach Frankreich gezogen und besaß einen Kerndruck von 955 hPa. Der Orkan kostete 29 Menschen das Leben und verursachte einen Sachschaden in Höhe von 6 Milliarden DM.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark Kinver: Lessons learned from Great Storm. In: BBC News. 14. Oktober 2007, abgerufen am 21. Februar 2012 (englisch).
  2. lt. Extremwetter: Der Westeuropa-Orkan (vom 16. Oktober 1987). Das britische Amt für Meteorologie Met Office zählt 18 Todesopfer als unmittelbare Folge des Sturmes: October ’87 Storm (PDF-Datei; 104 kB); hinzu kommen lt. WP-en 4 Todesopfer in Frankreich.