Westfalen Culinarium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Westfalen Culinarium
Käsemuseum Nieheim Westfalen Culinarium.JPG
Käsemuseum Nieheim als Teil des Westfalen Culinarium. Auch Haupteingang des gesamten Museums und Gastronomie.
Daten
Ort Nieheim
Art Museum für regionale Lebensmittel
Eröffnung 2006
Website http://www.westfalen-culinarium.de/index.php

Das Westfalen Culinarium ist ein Komplex aus vier Museen in Nieheim, Kreis Höxter. Dazu gehört das Deutsche Käsemuseum, das Westfälische Brotmuseum, das Westfälische Schinkenmuseum und das Westfälische Biermuseum.

Die vier Museen und der Museumsshop wurden 2006 eröffnet. Sie befinden sich in sechs ehemaligen Ackerbürgerhäusern, die für diesen Zweck umgebaut wurden. Der Bau des Westfalen Culinariums wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Träger der Museen ist eine kommunale GmbH.

Auf insgesamt 3000 m² Ausstellungsfläche werden Geschichte, Herstellung, kulturelle Hintergründe und kulinarische Besonderheiten der fünf westfälischen Grundnahrungsmittel Brot, Käse, Schinken, Bier und Schnaps anschaulich präsentiert.

Als Innovatives Tourismusprojekt bekam das Westfalen Culinarium den Deutschen Tourismuspreis 2006.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Westfalen Culinarium (Nieheim) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 48′ 14,7″ N, 9° 6′ 38,8″ O