Whyalla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Whyalla
Whyalla town view.jpg
Whyalla Innenstadt
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of South Australia.svg South Australia
Gegründet: 1920
Koordinaten: 33° 2′ S, 137° 34′ OKoordinaten: 33° 2′ S, 137° 34′ O
 
Einwohner: 21.122 (2006 [1])
 
Zeitzone: ACST (UTC+9:30)
Postleitzahl: 5600
LGA: City of Whyalla
Whyalla (Südaustralien)
Whyalla
Whyalla
Algenfarm zur Produktion von β-Carotin in Whyalla

Whyalla ist eine Stadt im australischen Bundesstaat South Australia und liegt etwa 75 km südlich von Port Augusta an der Westseite des Spencer-Golfs. Die Entfernung nach Adelaide beträgt etwa 390 km.

Die Geschichte der Stadt ist eng verbunden mit der Eisen- und Stahlerzeugung. 1901 wurde sie als Endhaltestelle der Eisenerztransporte aus den Middleback Ranges gegründet (bis 1920 trug sie den Namen Hummock Hill). Das Erz wurde mit der Fähre über den Spencer-Golf nach Port Pirie transportiert, wo sie in der Bleigießerei verwendet wurden. In den folgenden Jahren wurde das Eisenerz auch bis nach Newcastle an der Ostküste transportiert zur Verwendung in der Stahlerzeugung. Erst in den späten 1930er Jahren wurde in Whyalla ein Hochofen und eine Schiffswerft, zuerst nur für Kriegsschiffe, errichtet, was zu einem sprunghaften Wachstum der Stadt führte.

Mitte der 1970er Jahre hatte Whyalla den größten Werftbetrieb Australiens, eine Kokerei, ein Stahlwerk und bis zu 33.000 Einwohnern und war die zweitgrößte Stadt in South Australia. Nach dem Einbruch der Schiffs- und der Eisen- und Stahlindustrie ging es ebenso schnell abwärts mit der Entwicklung und heute leben noch etwa 21.000 Einwohner in der Stadt.

In Whyalla befindet sich ein Stahlwerk von Arrium, es ist der einzige verbliebene Hersteller von Eisenbahnschienen in Australien. Seit 1972 gibt es eine Eisenbahnstrecke nach Port Augusta.

Zwischen Mai und September können hier die großen australischen Sepien (Sepia apama) beobachtet werden.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sean Lake (* 1991), Radrennfahrer und Ruderer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Whyalla, South Australia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Whyalla (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 17. April 2009.