Wikipedia:Enzyklopädie/PlusPedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PlusPedia
http://de.pluspedia.org
Motto Wissen ist willkommen
Beschreibung Wiki einer freien, kollektiv erstellten Online-Enzyklopädie
Registrierung Pflicht
Sprachen Deutsch
Eigentümer ASASO GmbH, Hausen, Geschäftsführer Ante Šaravanja und Boris Fernbacher [1]
Urheber angemeldete und nicht angemeldete Autoren
Erschienen Oktober 2009
Artikel 40.113 (2017)[2]
Status Aktiv

PlusPedia ist ein im Oktober 2009 gegründetes freies Onlinelexikon. Der Name PlusPedia setzt sich zusammen aus „Plus“ (dem Operator für die Addition) und „Encyclopedia“ (dem englischen Wort für Enzyklopädie). Die verwendeten Programme stehen wie die Wikipedia-Software MediaWiki unter der GNU General Public License.

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Die Initiative zur Gründung dieses Onlinelexikons ist nach eigenen Angaben aufgrund von zähen Diskussionen in der Wikipedia entstanden. Ursprünglich als Blogsphäre Wiki-Waste begonnen, entwickelte es sich nach und nach zur Enzyklopädie.[3] Nach einem Jahr entstanden auf diese Weise bereits 10.000 Artikel.[4] Im März 2011 erfolgte der Umzug der Domain von PlusPedia.de nach de.PlusPedia.org. Es gab mehrere Sprachversionen, die aber ab etwa 2011 mangels entsprechender Benutzer eingestellt worden sind. Ende November 2016 hatte PlusPedia 38.448 Inhaltsseiten, wovon rund 13.200 aus der Wikipedia „gerettet“ wurden, d. h. es handelte sich um Artikel, die den Qualitäts- oder Relevanzkriterien der Wikipedia nicht entsprachen und daher dort gelöscht wurden. Es gibt allerdings auch Artikel, die später auch wieder für Wikipedia relevant waren. Die Pluspedia hat etwa 4.785 registrierte Benutzer. 14 Administratoren und drei Bürokraten haben erweiterte Rechte.[5]

Grundsätze[Quelltext bearbeiten]

Die PlusPedia hat sich in ihrer Struktur an der Wikipedia angelehnt. So werden die Lemmata übernommen, viele Vorlagen aus Wikipedia benutzt, die Kategorien und die Hierarchie ähnlich aufgebaut. Dennoch sieht sich PlusPedia nicht als Fork der Wikipedia. Durch den Verzicht auf Relevanzkriterien und durch eine geringe Anzahl von Regeln gibt es in der PlusPedia nach eigenen Angaben keine Löschdiskussionen. Auch besteht die Möglichkeit der enzyklopädischen Begriffsbildung mit einem eigenen Artikel. Theoriefindung und eigene Meinung dürfen dargestellt, müssen aber gekennzeichnet werden.[6]

Besonderheiten[Quelltext bearbeiten]

Die PlusPedia bietet die Möglichkeit, gelöschte Wikipedia-Artikel zu veröffentlichen. Dabei wird in der Regel ein Link zur Wikipedia-Löschdiskussion beigefügt, und oft werden auch die Wikipedia-Autoren genannt. Diese „geretteten“ Artikel werden unter der Kategorie mit dem Namen „Kategorie:WikiPedia Deleted“[7] gelistet. Außerdem werden die Artikel je nach Umfang und Informationsgehalt in fünf Stufen bewertet, zum Beispiel von „Eisen“ (für Stubs)[8] bis hin zu „Platin“ (für exzellente Artikel),[9] was dem Bewertungssystem in der englischen Wikipedia vergleichbar ist.[10] Unter der Überschrift „PlusPedia Compactwissen“ sollen kurze, lexikonartige Artikel gesammelt werden.[11]

Vergleichbare Enzyklopädieprojekte[Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum des Trägervereins , eingesehen am 6.3.2017
  2. Statistik – PlusPedia. Abgerufen am 5. Mai 2017.
  3. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Eine-Million-deutschsprachige-Artikel-in-der-Wikipedia-893189.html
  4. Enzyklopaedie PlusPedia Feiert
  5. PlusPedia-Statistik, abgerufen am 5. Mai 2017
  6. Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  7. WikiPedia Deleted
  8. http://de.pluspedia.org/wiki/Kategorie:PPA-Eisen
  9. http://de.pluspedia.org/wiki/Kategorie:PPA-Platin
  10. Category:Articles by quality: Qualitätskategorien in der englischen Wikipedia
  11. http://de.pluspedia.org/wiki/PlusPedia_Compactwissen