Wikipedia:Funds Dissemination Committee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:FDC

Das Funds Dissemination Committee (FDC, deutsch Spenden-Verteilungs-Komittee) ist das Gremium zur internationalen Mittelverteilung in der Wikimedia-Bewegung und spricht dem Board of Trustees der Wikimedia Foundation Empfehlungen über die Verteilung der Geldmittel, die über die Wikimedia-Projekte eingenommen werden, aus. Wichtigstes Bewertungskriterium ist dabei die zielgerichtete Arbeit entlang von Mission, Vision und Strategie der Wikimedia-Bewegung.

Das Komitee setzt sich zusammen aus Ehrenamtlichen der Wikimedia-Bewegung und nahm seine Arbeit im September 2012 auf. Die Community erhielt damit die Möglichkeit, sich in den Prozess der Verteilung von Spendengeldern an die Wikimedia Foundation selbst, die Wikimedia-Chapter und andere berechtigte Organisationen einzubringen und das Board bei seiner Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Diese Seite fasst die Informationen aus dem internationalen FDC-Portal und dem Entwurf zur Errichtung des FDC zusammen und informiert über den aktuellen Status des Prozesses. Außerdem zeigt sie die Möglichkeiten auf, wie sich die Communitys aktiv am Prozess beteiligen können.

Wie werden die Spendengelder verteilt?[Quelltext bearbeiten]

Die Wikimedia Foundation teilt die Spendengelder, die sie über die Wikimedia-Projekte einnimmt, in drei Töpfe:

  1. Kerngeschäft der Foundation; hauptsächlich Betrieb, Wartung und Support der Projektseiten; die Abteilungen Rechtliches, Spenden, Finanzen, Personal, Verwaltung und Kommunikation
  2. Reserven für dieses Kerngeschäft; als Sicherheit und für unvorhergesehene Ereignisse
  3. Sonstige Gelder für die Arbeit der gesamten Wikimedia-Bewegung; inklusive Individuen, Chaptern, anderer berechtigter Organisationen und der Wikimedia Foundation selber

Wikimedia-Chapter und andere berechtigte Organisationen oder Gruppen beantragen beim FDC die Bereitstellung von Geldmitteln aus diesem dritten Topf, der etwa 25% der weltweiten Spendeneinnahmen ausmacht. Die Foundation wird aus diesem dritten Topf ebenfalls Gelder für ihr Grant Programm sowie Gelder, die nicht ihr Kerngeschäft berühren, beantragen.

Wie verläuft der FDC-Prozess?[Quelltext bearbeiten]

Funds request timeline 6 20

Vor einem Antrag muss jede interessierte Organisation einen sogenannten „Letter of Intent“ (zu Deutsch etwa Willens- oder Absichtserklärung) einreichen, damit die groben Planungen und Ausgaben für den späteren präzisen Antrag bekannt sind. Über ein standardisiertes Formular geben die Organisationen dann Auskunft über vergangene Leistungen und legen ihre zukünftigen Jahrespläne samt den dafür vorgesehenen Budgets vor. Darin treffen sie Annahmen über die Höhe ihrer Ausgaben und Einnahmen; neben Einnahmen aus dem FDC-Prozess können dies z.B. auch Spenden über eigene Webseiten, Mitgliederbeiträge, Sponsoring, Zinsen oder EU-Mittel sein. Anträge können zweimal jährlich eingereicht werden; Stichtage sind der 1. Oktober und der 1. April.

Alle Anträge können zunächst einen Monat lang öffentlich kommentiert und mit den Antragsstellern diskutiert werden. Community-Mitglieder sind herzlich eingeladen, zu diesen Anträgen Feedback zu geben und Fragen zu stellen. Auf den Diskussionsseiten sollen die Antragsteller dieses Feedback aufnehmen und Stellung nehmen; die Anträge selber können sie allerdings nicht mehr ändern. Alle Kommentare und Antworten werden dann zusammen mit dem Antrag an das FDC weitergegeben. Spätere Kommentare sind ebenfalls möglich, werden aber im FDC-Prozess nicht mehr berücksichtigt.

Anschließend werden sie von Angestellten der Wikimedia Foundation auf Übereinstimmung mit den Bewegungszielen evaluiert. Das FDC prüft und bewertet dann die Anträge und gibt eine Empfehlung an das Board of Trustees, ob und in welcher Gesamthöhe die beantragten Geldmittel zur Verfügung gestellt werden sollen.

Die endgültige Entscheidung über die Vergabe der Gelder trifft das Board.

Darüber hinaus wird das FDC seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Prozess sammeln und veröffentlichen, um die eigene Arbeit und die der Bewegung insgesamt noch weiter zu verbessern.

Wer darf Gelder aus dem FDC-Prozess beantragen?[Quelltext bearbeiten]

Im FDC-Portal findet sich die Liste mit Kriterien für die Zulassung sowie die Übersicht über den jeweiligen Zulassungsstatus.

Förderanträge für Einzelprojekte sind nicht ans FDC sondern an das Wikimedia Grants Program der Foundation zu richten.

Nach welchen Kriterien wird der Antrag bewertet?[Quelltext bearbeiten]

Wichtigste Kriterien zur Bewertung der Anträge sind

  • die zu erwartenden Auswirkungen auf die Erreichung der strategischen Ziele der Wikimedia-Bewegung und
  • die Situation und Fähigkeit der Antragsteller, ihre Pläne verantwortungsvoll und gut in die Tat umzusetzen.

Ein ausführlicher Kriterienkatalog und eine Kriterientabelle sind Grundlage für die Bewertung.

Welches sind die Hauptrollen und Funktionen im FDC-Prozess?[Quelltext bearbeiten]

FDC-Mitglieder[Quelltext bearbeiten]

FDC-Gremium (2016)

Mitglieder im Amt[Quelltext bearbeiten]

Stimmberechtige Mitglieder:

Weitere Mitglieder:

Ernennung, Wahl und Amtszeit[Quelltext bearbeiten]

  • 9 stimmberechtigte Mitglieder aus der Wikimedia-Community.
  • 2 nicht-stimmberechtigte Mitglieder aus dem Board.
  • Eine Amtsperiode dauert 2 Jahre; es gibt keine Beschränkung der Amtszeit, Mitglieder können sich wiederholt zur Wahl stellen.
  • Für das erste FDC wurden 2012 7 Mitglieder vom Board ernannt und dann in 2013 2 weitere Mitglieder durch die Community gewählt.
  • In den Folgejahren werden 4 Mitglieder vom Board ernannt und 5 Mitglieder von der Community gewählt.

FDC-Ombudsperson[Quelltext bearbeiten]

Die Ombudsperson ist Kirill Lokshin aus den USA. Er wurde 2015 gewählt.

Die Ombudsperson wird von der Community gewählt. Aufgabe der Ombudsperson ist es, Beschwerden über die Arbeit des FDC entgegen zu nehmen, zu dokumentieren, ggf. Nachforschungen dazu anzustellen und einen jährlichen Bericht über das Feedback samt Optimierungsvorschlägen für das Board zu erstellen.

FDC-Angestellte[Quelltext bearbeiten]

2 Angestellte der Wikimdia Foundation unterstützten die Arbeit des FDC:

FDC-Beratungsgruppe (FDC Advisory Group)[Quelltext bearbeiten]

Die FDC Advisory Group unterstützte die Einführung und begleitet die Arbeit des FDC. Mitglieder der Gruppe waren unter anderem Sue Gardner, Ting Chen, Stu West, Jan-Bart de Vreede und Pavel Richter.

Wie kann ich mich beteiligen?[Quelltext bearbeiten]

Die Wikimedia-Community ist eingeladen, sich am gesamten FDC-Prozess zu beteiligen. Alle Schritte werden im FDC-Portal ausführlich und transparent dokumentiert. Dabei seid ihr nicht nur stiller Beobachter, sondern könnt euch an verschiedenen Stellen einbringen:

FDC-Mitglied werden![Quelltext bearbeiten]

Im Call for Volunteers wird beschrieben, aus welcher Motivation heraus man sich für die Position des Mitgliedes oder der Ombudsperson bewerben oder warum man lieber davon absehen sollte.

Was sind die Ansprüche an FDC-Mitglieder?[Quelltext bearbeiten]

Als FDC-Mitglied solltest du

  • mindestens 21 Jahre alt sein
  • über gute Englischkenntnisse verfügen
  • einen Nachweis deiner persönlichen Identität gegenüber der WMF erbringen können
  • ausreichend Zeit und Einsatzbereitschaft mitbringen, den Prozess aktiv mitzugestalten; wenn nötig auch in persönlichen Treffen
  • dich nachweislich und konstruktiv in Diskussionsprozessen innerhalb der Community engagiert haben und die Fähigkeit besitzen, Probleme kollaborativ zu lösen
  • in der Lage sein, persönliche oder organisatorische Interessenkonflikte außen vor zu lassen und auf die Ziele der Wikimedia-Bewegung hinzuarbeiten

Angestellte oder Vorstandsmitglieder von Organisationen, die Gelder beim FDC beantragen, dürfen sich ebenfalls bewerben, müssen sich aber bei Diskussionen und Abstimmungen über die eigene Organisation enthalten.

Für die Zusammensetzung des FDC insgesamt sind außerdem wichtig:

  • Erfahrung in der Leitung oder Evaluation von Programmen
  • Expertise im Umgang mit Förderprogrammen (entweder als Antragssteller oder Förderer)
  • Verständnis von und Anerkennung innerhalb der Wikimedia-Bewegung (z.B. in Form von Beteiligung an Projekten und Programmen, in Chaptern oder anderen administrativen Rollen)
  • Diversität in Geschlecht, Herkunft und Sprache

Was erwartet die FDC-Mitglieder bei ihrer Arbeit?[Quelltext bearbeiten]

Die Arbeit im FDC erfordert Zeit, Konzentration und einen nicht zu unterschätzenden Arbeitsaufwand:

  • Anwesenheit bei FDC-Treffen (ca. 2-3 pro Jahr)
  • Lesen und Bewerten von Anträgen im Laufe der beiden Antragsrunden (März und Oktober)
  • Andauerndes Monitoring und aktive Teilnahem an FDC-Diskussionen und Aktivitäten innerhalb der Community
  • Ein sporadisch sehr hohes Aufkommen an E-Mail und IRC-Kommunikation mit den FDC-Angestellten und anderen Mitgliedern.

Fragen zum Prozess gerne hier auf der Diskussionsseite oder direkt an Nicole Ebber (WMDE).

Weiterführende Links[Quelltext bearbeiten]