Wikipedia:Meinungsbilder/Kategorien Rechtsextremismus und Linksextremismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Meinungsbild hat am 13. Mai begonnen und endet am 13. Juni2006 um 24h.

Problem[Quelltext bearbeiten]

Soll es die Kategorien Links- und Rechtsextremismus geben, ja oder nein?

Dieses Thema ist in der Vergangenheit so ausgiebig und kontrovers diskutiert worden wie kaum ein anderes sonst.

Ziel dieses Meinungsbildes ist es endlich einmal Klarheit zu schaffen und herauszufinden ob die Mehrheit für oder gegen beide Kategorien ist.

Die vielen Pro/Kontra Argumente sollen hier nicht nochmal alle aufgeführt werden. Es wird auf die aktuelle Wiederherstellungsdiskussion verwiesen die viele weiterführende Links enthält: Wikipedia:Wiederherstellungswünsche#Kategorie:Linksextremismus.

Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Die Diskussion findet auf der Diskussionsseite statt.

Abstimmung[Quelltext bearbeiten]

Pro (Kategorien Links- und Rechtsextremismus - beide Kategorien berechtigt)[Quelltext bearbeiten]

Kontra (Kategorien Links- und Rechtsextremismus - beide Kategorien nicht zulassen)[Quelltext bearbeiten]

Kommentare[Quelltext bearbeiten]

Es gibt ja nicht nur rechts und links, die Welt ist bekanntlich dreidimensional. Also noch Kategorien für den Vorne- und Hintenextremismus und für den Oben- und Untenextremismus, und für alle Kombinationen hiervon, z.B. Vornelinksuntenextremismus. -- Martin Vogel 02:02, 11. Mai 2006 (CEST)

Und noch was: Alle Hinten-Unten-Mitte-Extremisten sind Arschlöcher. -- Martin Vogel 07:22, 11. Mai 2006 (CEST)
Wenn mich jetzt einer wegen Beleidigung drankriegen will, dann muss er dem Gericht glaubhaft nachweisen, dass er tatsächlich Hinten-Unten-Mitte-Extremist ist. In diesem Falle würde ich die Strafe gerne bezahlen und das Urteil hier veröffentlichen. -- Martin Vogel 07:22, 11. Mai 2006 (CEST)
Beide Kategorien haben ihre Schwächen, aber das kann man im lauf der Jahre verbessern und verfeinern. Unterm Strich überwiegt aus meiner sicht bei beiden Kategorien der Nutzen den Schaden. Mitteleuropäer