Wikipedia:Wikimedia:Woche/280917

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Die Wikimedia:Woche 38/2017 beschäftigt sich in der letzten Septemberwoche mit den Ergebnissen aus dem zweiten Auswertungszeitraum des Förderbarometers von Wikimedia Deutschland, dem neugewählten ehrenamtlichen Vorstand von Wikimedia France sowie dem Endspurt beim Fotowettbewerb Wiki Loves Monuments. Die Registrierung zur Konferenz „Zugang gestalten!“ und zum Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“ ist gestartet.

Wikimedia:Woche 38/2017[Quelltext bearbeiten]

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia France: Neuer ehrenamtlicher Vorstand gewählt[Quelltext bearbeiten]

Die Mitglieder von Wikimedia France haben auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 9. September Pierre-Yves Beaudouin als neuen ehrenamtlichen Vorstand gewählt. Drei der sechs neuen Mitglieder des Vorstands sind vorläufig bis Oktober 2017 ernannt.

Förderbarometer: Ergebnisse aus dem zweiten Auswertungszeitraum veröffentlicht[Quelltext bearbeiten]

Die Ergebnisse aus dem zweiten Auswertungszeitraum des Förderbarometers (1. Juni bis 31. August 2017) sind veröffentlicht. Das Förderbarometer ist eine kontinuierliche Befragung zur Förderung Freiwilliger durch das Team Ideenförderung von Wikimedia Deutschland. Es sollen die verschiedenen Förderprogramme zur Unterstützung der Communitys weiter verbessert werden. Zur Erhebung der Daten erhalten die Hauptansprechpartner der Projekte nach dem Projektabschluss eine E-Mail mit dem Link zur Befragung. Auch im zweiten Erhebungszeitraum wurde vor allem die schnelle Bearbeitung von Förderanliegen hervorgehoben. Ebenso wurden der freundliche Umgang, unbürokratische Vorgänge und eine insgesamt positive Kommunikation lobend erwähnt. Kritik und Verbesserungsvorschläge wurden vor allem bezüglich des Technikpools geäußert.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

Wiki Loves Monuments 2017: Endspurt[Quelltext bearbeiten]

Wiki Loves Monuments Deutschland

Noch bis zum 30. September 2017 können Fotos von Bau- und Kulturdenkmalen im Rahmen des Wettbewerbs Wiki Loves Monuments 2017 hochgeladen werden. In diesem Jahr nehmen 52 Länder, darunter auch Deutschland und Österreich, an dem weltweit größten – von Ehrenamtlichen organisierten – Fotowettbewerb teil. Bisher wurden international mehr als 175.000 Bilder von über 7.000 Fotografinnen und Fotografen hochgeladen. Deutschland ist mit rund 16.500 Bildern von 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertreten, Österreich mit ca. 2300 Bildern von 60 Fotografinnen und Fotografen.

Nachdem die Wettbewerbsbilder im Oktober durch eine Jury von ehrenamtlichen Wikipedia-Aktiven und externen Experten auf Länderebene bewertet und die nationalen Sieger gekürt worden sind, starten die Top-10-Bilder jedes teilnehmenden Landes in den internationalen Wettbewerb. Dort wartet auf die Fotografin bzw. den Fotografen des Siegerbildes eine Canon EOS 5D inkl. hochwertigem Objektiv.

Kultur – Galerien, Bibliotheken, Archive, Museen (GLAM)[Quelltext bearbeiten]

Konferenz „Zugang gestalten!“: Registrierung läuft[Quelltext bearbeiten]

Auch in diesem Jahr treffen sich wieder internationale Experten aus Kulturinstitutionen, Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik um sich über Chancen sowie Hürden für den Zugang zu kulturellem Erbe in der digitalen Welt auszutauschen. Die Konferenz findet am 19. und 20. Oktober in Frankfurt am Main statt. Die Registrierung zur Teilnahme ist ab jetzt möglich:

Teilnahme am Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“: Registrierung läuft[Quelltext bearbeiten]

„Coding da Vinci“

Am 21. und 22. Oktober beginnt der diesjährige Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“, der EntwicklerInnen, DesignerInnen und GamerInnen mit Kulturinstitutionen zusammenbringt, um gemeinsam aus Kulturdaten spannende Anwendungen, Spiele und Visualisierungen zu entwickeln und damit die Potenziale frei zugänglicher und nutzbarer Kulturdaten erlebbar zu machen.

Auch für diese Veranstaltung läuft die Registrierung zur Teilnahme jetzt:

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

Augmented Reality and Copyright Reform: Parlamentarisches Frühstück in Brüssel[Quelltext bearbeiten]

Vergangenen Mittwoch fand in Brüssel ein von Wikimedia und dem Büro von Pavel Svoboda (MdEP) organisiertes parlamentarisches Frühstück zum Thema „Augmented Reality and Copyright Reform“ statt. Teilgenommen haben Axel Voss (MdEP), Berichterstatter für die EU-Urheberrechtsreform, Kaleva Jari-Pekka von der European Games Developers Federation, Pavel Sebor von SCS Software und Nicolas de Kerchove von Apocalypse Hunters sowie Dimitar Dimitrov, unser Wikimedian in Brussels, der die Free Knowledge Advocacy Group EU koordiniert. Ziel des Gesprächs war, das Zusammenspiel zwischen augmented-reality-Anwendungen und der Panoramafreiheit zu besprechen und mögliche europäische Lösungen anzusetzen.

Digital-O-Mat zur Bundestagswahl: Rückblick auf die Abrufzahlen[Quelltext bearbeiten]

Der Digital-O-Mat, den Wikimedia Deutschland gemeinsam mit der Koalition Freies Wissen entwickelt hat, wurde dreimal häufiger aufgerufen, als die Version des Digital-O-Maten für die Landtagswahl in Nordrhein Westfalen. Die Abrufzahlen und ein Rückblick auf das WMDE-Spezial zur Bundestagswahl 2017 gibt's im Blog von Wikimedia Deutschland.

Technik[Quelltext bearbeiten]

Tech News[Quelltext bearbeiten]

Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Presse, Blogs und Websites[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia-Pressespiegel zu finden.

Podcast WikiStammtisch[Quelltext bearbeiten]

Die 70. Episode des Podcasts WikiStammtisch ließ die Wikimania 2017 im kanadischen Montreal Revue passieren. Daniel Mietchen, Isabelle, Sargoth, Lukas Mezger sprachen mit Sebastian Wallroth:

Sebastian Wallroth und Sabria David unterhielten sich in Episode 71 des Podcasts WikiStammtisch über digitalen Arbeitsschutz, das Geschäftsmodell der Wikipedia und Wikipedia als Volksmärchen:

Termine[Quelltext bearbeiten]

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist dort zu finden:

Montag, 02.10.: OK Lab (Berlin)[Quelltext bearbeiten]

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code-for-Germany-Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

  • https://codefor.de / #codeforde
  • Zeit: 19:00–22:00 Uhr
  • Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Tempelhofer Ufer 23–24; 10963 Berlin

Mittwoch, 04.10.: Women Edit[Quelltext bearbeiten]

Regelmäßige Wikipedia-Veranstaltungen unter dem Titel "WomenEdit" sind offen für alle Frauen, die sich für eine Mitarbeit an Wikipedia interessieren. Bei diesen Treffen sollen erfahrene Wikipedianerinnen und interessierte Newbies zusammen kommen, um gemeinsam offene Fragen zum Projekt zu klären und zu editieren.

Freitag–Sonntag, 06.10.–08.10.: Auftaktveranstaltung Fellow-Programm Freies Wissen[Quelltext bearbeiten]

Das Fellow-Programm Freies Wissen ist ein gemeinsames Projekt von Wikimedia Deutschland, dem Stifterverband und der VolkswagenStiftung. Es richtet sich an Doktoranden (m/w), Post-Docs (m/w) und Juniorprofessoren (m/w), die ihre Forschungsprozesse offen gestalten möchten. Als wissenschaftliche Partner sind die Technische Informationsbibliothek (TIB), das Museum für Naturkunde Berlin, das Center für Digitale Systeme (CeDiS) der Freien Universität Berlin und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen mit Qualifizierungsangeboten an dem Programm beteiligt. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung haben Fellows, Mentorinnen und Mentoren die Möglichkeit, sich kennenzulernen und das Vorgehen für die gemeinsame Arbeit zu planen. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus Raum für Austausch, Diskussion und Vernetzung zu Erfahrungen und Fragestellungen rund um die Themen Freies Wissen und Open Science.


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt dort eingetragen werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wikimedia:Woche/Nächste_Woche

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.