Wilhelm Behncke (Landrat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Ludwig Behncke (* um 1859; † 1928) war ein deutscher Verwaltungsbeamter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelm Behncke studierte an der Eberhard Karls Universität Tübingen Rechtswissenschaft. 1879 wurde er Mitglied des Corps Suevia Tübingen.[1] Nach dem Studium trat er in den preußischen Staatsdienst. 1887 legte er das Regierungsassessor-Examen bei der Regierung in Potsdam ab.[2] Von 1892 bis 1919 war er Landrat des Kreises Norderdithmarschen.[3] Zuletzt bis zu seinem Tod 1928 lebte er in Kiel.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kösener Korpslisten 1910, 197/484
  2. Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Bestand I. HA Rep. 125, Nr. 387
  3. Landkreis Norderdithmarschen Verwaltungsgeschichte und Landratsliste auf der Website territorial.de (Rolf Jehke)
  4. Kösener Corpslisten 1960, 129/322