William George Aston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem britischen Konsularbeamten und Japanologen William George Aston. Für den britischen Rennfahrer William „Bill“ Aston siehe dort.
William George Aston, 1911

William George Aston (* 9. April 1841 bei Derry; † 22. November 1911 in Beer in der südenglischen Grafschaft Devon) war ein britischer Konsularbeamter in Japan und Korea.

Nach Tätigkeiten im konsularischen Dienst in Japan und Korea war er von 1884 bis 1886 britischer Generalkonsul in Korea.

Japanologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aston war auch einer der drei bedeutendsten britischen Japanologen, die im 19. Jahrhundert in Japan tätig waren. Die anderen beiden waren Ernest Mason Satow und Basil Hall Chamberlain.

Er war der erste Übersetzer des Nihongi in die englische Sprache. Er gab mehrfach Vorlesungen vor der Asiatic Society of Japan.

1912 erwarb die Universitätsbibliothek Cambridge 10.000 seltene japanische Bände aus den Sammlungen von Aston und Ernest Satow, die den Startpunkt der heutigen, riesigen Sammlungen bildeten.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]