9. April

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 9. April ist der 99. Tag des gregorianischen Kalenders (der 100. in Schaltjahren), somit bleiben 266 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
März · April · Mai
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1241: Schlacht bei Wahlstatt/Liegnitz
1440: Christoph III.
Tiroler Landsturm 1809
1865: Das McLean-Haus
1940: Schlacht um Narvik während der Operation Weserübung
1942: Gefangene während des Todesmarsches
2003: US-Panzer in Bagdad
  • 2003: Amerikanische Truppen bringen die Saddam-Statue am Firdosplatz in Bagdad zum Einsturz. Damit gilt der Irakkrieg symbolisch als beendet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1870: Die Geschäftsräume der Deutschen Bank in Berlin
  • 1870: Nach der Erteilung der Konzession durch die Preußische Staatsregierung am 10. März nimmt die Deutsche Bank ihren Geschäftsbetrieb in Berlin auf.
  • 1872: Samuel R. Percy erhält ein US-amerikanisches Patent für einen Prozess zur Herstellung von Milchpulver.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1959: Die 7 Mercury-Astronauten
1967: Eine Boeing 737-100

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1913: Plakat für die Uraufführung: Raskolnikoff
1939: Marian Anderson vor dem Lincoln Memorial

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1882: Jumbos Ankunft in New York

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1555: Marcellus II.
  • 1555: Marcello Cervini wird als Marcellus II. Papst. Er ist der letzte Papst, der seinen Geburtsnamen als Papstnamen verwendet. Bereits am 1. Mai, dem 22. Tag seines Pontifikats stirbt er – vermutlich an einem Nierenleiden.
1826: Der Eingang zum Wiener Stadttempel

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 0037: Antiochia am Orontes wird durch ein Erdbeben zerstört.
  • 1947: In den US-Bundesstaaten Texas, Kansas und Oklahoma fordert der Glazier-Higgins-Woodward-Tornado 167 Menschenleben.
  • 2017: Bei den Anschlägen auf zwei koptische Kirchen in Ägypten werden 44 Menschen getötet und über 120 Personen verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Matthias Gesner (* 1691)
Johann Georg Kerner (* 1770)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elias Lönnrot (* 1802)
Helene Lange (* 1848)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Léon Blum (* 1872)
Friedrich Franz IV. (* 1882)
Curly Lambeau (* 1898)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henry Winterfeld (* 1901)
Lew Kopelew (* 1912)
Heinz Nixdorf (* 1925)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Paul Belmondo (* 1933)
Gernot Roll (* 1939)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Szczesny (* 1951)
Isabel Coixet (* 1962)
Paulina Porizkova (* 1965)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Hausrath (* 1976)
Clueso (2014)
Tim Bendzko (* 1985)
Kristen Stewart (* 1990)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kammu († 806)
Francis Bacon († 1626)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Münter († 1830)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gottfried Strasser († 1912)
Sigfrid Karg-Elert († 1933)
  • 1945: Dietrich Bonhoeffer, deutscher evangelisch-lutherischer Theologe der Bekennenden Kirche, Widerstandskämpfer und Opfer des Nationalsozialismus
  • 1945: Wilhelm Canaris, deutscher Admiral und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1945: Hans von Dohnanyi, deutscher Jurist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1945: Georg Elser, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Bombenattentäter auf Adolf Hitler
  • 1945: Theodor Haecker, deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Übersetzer, Vertreter des geistigen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus
  • 1945: Hans Oster, deutscher General und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1945: Karl Sack, deutscher Richter am Reichskriegsgericht, Mitwisser des Attentats vom 20. Juli 1944
  • 1947: Carmen Mory, Schweizer Gestapo-Agentin, Blockälteste im KZ Ravensbrück
  • 1950: Cemil Cem, türkischer Karikaturist und Herausgeber

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Reichenbach († 1953)
Zofia Kossak-Szczucka († 1968)
Robert Havemann (* 1982)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrea Dworkin (* 2005)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 9. April – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien